17-Jährige von sechs Männern umzingelt

Versuchte Vergewaltigungen: Das sagt die Polizei!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Miesbach - Am helllichten Tag ist eine 17-Jährige nur knapp einer Massenvergewaltigung entgangen. Die junge Frau wurde am Dienstagvormittag von sechs Männern bedrängt.

UPDATE 10.20 Uhr: Polizeisprecher nimmt Stellung

Weitere versuchte Vergewaltigungen in der Region im Juli

In der letzten Woche konnte eine Gruppenvergewaltigung in Holzkirchen verhindert werden, weil eine 19-Jährige sich vehement wehrte. Lesen Sie hier mehr dazu.

Am 18. Juli wurde ein Mann in Wasserburg zusammengeschlagen, als er einer Frau am frühen Samstagmorgen zu Hilfe kam, die von zwei Dunkelhäutigen sexuell bedrängt wurde

Viele User können nicht verstehen, warum keine detaillierte Personenbeschreibung vorliegt, obwohl sich die Tat am Dienstag in Miesbach am helllichten Tag zugetragen hat. Auf Anfrage unserer Redaktion nahm Polizei-Pressesprecher Christian Langenmair dazu Stellung: "Uns liegt nur eine grobe Beschreibung vor. Die Frau war verständlicherweise sehr geschockt nach der Tat." Deshalb sei man auf den Zeugen angewiesen, der eingegriffen hat und den Vorfall zum einen bestätigen und zum anderen möglicherweise eine detailliertere Täterbeschreibung abgeben könnte. "Wir haben eine hohe Verantwortung und wollen dieser gerecht werden", so der Beamte vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

"Ich kann verstehen, dass die Bevölkerung wissen möchte, ob es sich um Asylbewerber handelt. Da wir die Täter aber noch nicht haben, kann ich dazu noch nichts sagen." So viel gab Langenmair jedoch preis: Von der Beschreibung des Opfers her waren die Täter keine Schwarzafrikaner. 

Angesprochen auf den Vorwurf, dass Medien und Polizei angeblich eine hohe Dunkelziffer an (versuchten) Vergewaltigungen und sexuellen Belästigungen durch Asylbewerber verschweigen, entgegnete der Polizei-Pressesprecher: "Wir kommen unserer Verpflichtung zur Unterrichtung der Öffentlichkeit über Straftaten nach. Wir berichten darüber, unabhängig von der Nationalität oder der Hautfarbe der Täter." Auch die Polizei werde immer wieder direkt mit der Behauptung konfrontiert, dass die Bevölkerung "künstlich dumm" gehalten werden soll. Das sei nicht der Fall, versicherte Langenmair.

17-Jährige von sechs Männern sexuell bedrängt

Am Dienstag gegen 11.40 Uhr ging eine 17-Jährige aus dem Landkreis Miesbach von der Wallenburger Straße kommend den Nordgraben hoch. Ihr kamen dabei sechs junge Männer entgegen, die sie zunächst beobachteten.

Dann wurde sie von den Männern umzingelt. Drei davon hielten sie fest, während sich die anderen an ihrer Kleidung zu schaffen machten. Vermutlich aufgrund ihrer Gegenwehr und ihrer Hilferufe wurde ein unbeteiligter Passant auf die Situation aufmerksam. Dieser rief etwas zu der Gruppe, woraufhin die sechs Täter in Richtung Stadtmitte davonliefen. Die 17-Jährige, die unverletzt blieb, lief in die entgegengesetzte Richtung davon. Von dem Mann, der Zivilcourage zeigte, sind keine Personalien bekannt.

Derzeit liegen keine detaillierten Beschreibungen der Täter vor, weshalb die Kriminalpolizei Miesbach nun den couragierten Passanten, aber auch alle anderen Zeugen darum bittet, sich unter der Telefonnummer 08025 / 2990 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

mg, Quelle: Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Marcel Görmann

Marcel Görmann

Google+

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser