AfD-Versammlung in Grassau am Donnerstag

Polizei: Sitzblockaden und lautstarke Gegenversammlungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grassau - Am Donnerstagabend fand in Grassau im Heftersaal des Gasthofes Zur Post eine Veranstaltung der AfD statt. Einsatzkräfte der Polizei hatten alle Hände voll zu tun:

Am Donnerstagabend fand in Grassau im Heftersaal des Gasthofes Zur Post eine Veranstaltung der AfD (Alternative für Deutschland) statt, zu der deren Bundesvorsitzende Frau Dr. Frauke Petry eingeladen war und als Rednerin auftrat. Die Veranstaltung wurde von ca. 400 Gästen besucht.

Zeitgleich wurde eine Gegendemonstration vom Förderverein des Jugendtreffs in Grassau angemeldet und durchgeführt. Hier beteiligten sich ca. 100 - 150 Personen friedlich auf dem Vorplatz des Heftersaales.

Die örtliche Polizeiinspektion Grassau hatte den Auftrag mit ca. 50 unterstellten Einsatzkräften des Einsatzzuges Traunstein und der Bereitschaftspolizei die beiden Versammlungen zu schützen und unter Einhaltung der Neutralität Übergriffe oder Ausschreitungen jeglicher Art zu unterbinden.

Fotos aus Grassau: Demonstrationen gegen Petry-Auftritt

Kurz vor Veranstaltungsbeginn der AfD besetzten ca. 15 Angehörige der Antifa aus dem linken Spektrum - die nach Angaben des Gegendemonstrationsveranstalters ausdrücklich nicht zu seiner Versammlung gehörten - den Zugangsbereich des Heftersaales und bildeten eine Sitzblockade. Dabei wurde aus dieser Gruppe heraus auch lautstark aufgefordert, keine Besucher der AfD Veranstaltung in den Saal zu lassen. Sie verbanden sich mit Seilen und Stoffbanner und weigerten sich trotz Aufforderung durch die Polizei die Blockade zu beenden. Die Sitzblockade wurde dann nach Anordnung des Polizeieinsatzleiters mit unmittelbaren Zwang aufgelöst und die Teilnehmer zur Identitätsfeststellung weggeführt. Zwei Personen der Antifa leisteten dabei erheblichen Widerstand, wobei ein Polizeibeamter leichte Verletzungen davontrug.

Im weiteren Verlauf blieb es weitgehend friedlich. Die Gruppe der Antifaanhänger wuchs auf ca. 30 Personen an und versuchte weiter bis zur Abreise der AfD Vorsitzenden die Veranstaltung zu stören. Hierbei musste die Gruppe im weiteren Verlauf durch eine Polizeikette vom Eingangsbereich des Heftersaales abgedrängt werden.

Als Fazit des Einsatzabends mussten leider zwei Festnahmen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung, zwei Festhaltung wegen Beleidigung sowie ein Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt werden. Die Voraufklärung am Vortag der Veranstaltung verzeichnete noch eine Festnehme wegen Sachbeschädigung. Hierbei besprühten drei Personen das Gasthaus Zur Post mit AfD feindlichen Sprüchen.

Die Beurteilung der Einsatzlage in Grassau und der Kräfteansatz durch die Polizeiführung für diesen Einsatz waren richtig bemessen. Somit konnten vermutlich größere Störungen vermieden werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Zurück zur Übersicht: Grassau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser