In Rottau verlor man die Geduld

Ampel an B305-Ortsdurchfahrt kommt auf eigene Faust

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - Vom Straßenbauamt wurde man über Jahre hingehalten, jetzt ergreift man selbst die Initiative: Für eine neue Ampel an der B305 in Rottau nimmt die Gemeinde rund 15.000 Euro in die Hand.

"Es gibt immer wieder brenzlige Situationen. Mit rund 10.000 Autos am Tag ist der Verkehr dort auch exorbitant hoch", meint Robert Höpfner, der Grassauer Geschäftsleiter gegenüber chiemgau24.de. Auf der Gemeinderatssitzung am Dienstag wurde einstimmig beschlossen, eine Ampel an der B305 in Rottau selbst zu errichten und selbst zu finanzieren.

Straßenbaulastträger und eigentlicher Ansprechpartner ist das Staatliche Bauamt in Traunstein. "Seit Jahren versuchten wir über das Bauamt dort eine Ampel hinzubekommen. Aber die meinten, dort brauche es keine Ampel", so Höpfner. Der Grund: Die Fußgängerfrequenz sei zu niedrig, die vorhandene Verkehrsinsel über die Bundesstraße würde reichen. 

Rund 15.000 Euro nimmt die Marktgemeinde nun also selbst in die Hand. Der genaue Betrag wird aber erst nach der Ausschreibungen feststehen. Wenn alles schnell geht und das Wetter passt könnte die Ampel noch heuer errichtet werden

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Grassau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser