Wieder Versuche der Spielhallen-Eröffnung im Chiemgau

"Oberstes Ziel: Riesengeschäft mit Spielsucht verhindern"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - Gleich in zwei Lokalen scheiterten Pläne, Spielautomaten aufzustellen. Bürgermeister Jantke zeigt sich in dieser Angelegenheit kompromisslos - doch ähnliche Anträge gibt es immer mehr im Landkreis.

Jeweils Abfuhren erhielten zwei Antragsteller in der Grassauer Bauausschusssitzung am Dienstag: Zum einen sollten in der Gaststätte "Pepito's" in der Bahnhofstraße sechs Spielautomaten aufgestellt werden, zum anderen wollte am Kirchplatz eine Spielhalle neu eröffnen. Beide Anträge wurden einstimmig abgelehnt.

In den Räumen am Kirchplatz befand sich früher eine Tengelmann-Filiale, dann ein Antiquitätengeschäft. Neben den jetzigen Räumen des Sonnenstudios wollte ein "Sportcafé" mit acht Geldspielautomaten eröffnen. "Es war leicht, das abzulehnen, weil hier bereits im Bebauungsplan im Vorhinein Spielhallen ausgeschlossen wurden", so Bürgermeister Rudi Jantke im Gespräch mit chiemgau24.de. Unter Hinweis auf die angrenzende Wohnbebauung konnten auch die Spielautomaten an der Bahnhofstraße verhindert werden. 

Jantke zeigt sich in dieser Angelegenheit kompromisslos: "Es ist oberstes Ziel, dass wir die Spielsucht nicht unterstützen und solche Spielhallen verhindern. Mit der Spielsucht wird leider ein Riesengeschäft gemacht." 

Versuche, Spielhallen zu eröffnen, werden immer mehr

Mit Hinweis auf die Baunutzungsverordnung konnten Kommunen in den letzten Monaten in mehreren Orten Spielhallen verhindern. Immer, wenn ein Gebiet nicht überwiegend gewerblich genutzt wird, kann die Gemeinde "Nein" sagen:

- Bergen: Im Juni sagte der Gemeinderat "Nein", dass aus der ehemaligen Barbara-Bar eine Spielothek wird. 

- Siegsdorf: Ende Mai wurde auch in Siegsdorf ein Veto gegen weitere Spielautomaten in der Bar "Tankstelle" eingelegt.

- Traunreut: Im Dezember sagte der Stadtrat "Nein" zu einer Spielhalle in Oderberg.

- Altenmarkt: Im November lehnte der Gemeinderat ein zusätzliches Spielcasino an der Traunsteiner Straße ab.

- Waging: Am Seeufer bei Waging, über Jahrzehnte ein Standort für Discotheken, mussten die Behörden einem Spielcasino allerdings zustimmen.

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Grassau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser