"Lange Nacht": Shoppen bis spät am Abend

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - Mediterranes Flair wollen die Geschäftsleute, die Vereine und die Marktgemeinde auch heuer in der "Langen Nacht" am Montag, 18. Juli, im Ortszentrum bieten.

Sie beginnt um 18 Uhr - womit die Geschäfte an diesem Tag auch viel länger offen haben als gewohnt. Veranstalter ist der Verein "Aktives Grassau".

Aber nicht nur die Geschäfte öffnen ihre Tore weit, auch viele Attraktionen sind geplant. An einigen Plätzen postieren sich verschiedene Musikgruppen und sorgen den Abend über für Stimmung. Biergartenbetrieb ist zudem auf den Straßen und Gehwegen.

Die Bücherei veranstaltet einen Bücherflohmarkt vor dem Maibaum, der Jugendtreff lockt mit alkoholfreien Cocktails. Gegen 20 Uhr tritt der Trachtenverein auf dem Kirchplatz mit den Aktiven und der Kindern wie auch mit Goaßlschnalzern auf. Über "Wildkräuter und Giftpflanzen" informiert Stefan Kattari in seinen Vorträgen um 18.30 und 19.30 Uhr in der Tourist-Informationen.

Die "Lange Nacht" bekommt heuer mit einem Lauf zudem einen sportlichen Rahmen. Egal ob Frau oder Mann, jeder kann sich auf die 4,2 Kilometer durch das Ortszentrum begeben. Die Strecke für die Kinder ist zwischen einem Kilometer und 1,4 Kilometer lang. Anmelden kann man sich in der Marktgemeinde Grassau bei Horst Lehnert, Telefon 08641 / 400815, horst.lehnert@grassau.de

Während der "Langen Nacht" bleibt das Ortszentrum bis 23 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Lediglich die Regionalbusse dürfen fahren. Umleitungen werden ausgeschildert. Gesperrt sind der Kirchplatz, die Ortenburger Straße, die Bahnhofstraße bis zur Aichstraße sowie - zwischen 18 und 20 Uhr aufgrund des Straßenlaufs - auch die Marktstraße, ein Teil des Birkenwegs und der Niederfeldstraße, der Moosbacherstraße, die Theodor-von-Hötzendorff-Straße sowie der Mitterbachweg.

tb/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser