Tüten würden außerdem kaum hergenommen

Ein geschmackloser Platz fürs Hundeklo?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marquartstein - Wie man's macht, macht man's falsch? Ein Bürger wünschte sich ein Hundeklo im Ortsteil Süssen - kaum ist es aufgebaut, stören sich einige am genauen Standort. 

Es sind keine fünf Meter Abstand: Zwischen dem neuen Hundeklo in Süssen steht eine Bank, ein Baum - und dann ein Gedenkkreuz. Der falsche Ort fürs stille "Hundeörtchen"? "Wir finden den Standort einfach geschmacklos", so ein Anwohner gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt.

Die Geister scheiden sich, ob der Sackerlspender samt Entsorgungsbehälter überhaupt notwendig ist: Nach Angaben des Traunsteiner Tagblatts sei nach vier Wochen, in denen die Anlage nun steht, noch keine einzige Tüte gezogen worden. Wenn, dann sollte die Hundetoilette weiter in Richtung Moor aufgestellt werden. 

Gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt gab auch Bürgermeister Andreas Scheck zu, dass der Standort beim Gedenkkreuz "nicht ideal" sei - aber es sei Gemeindegrund. Nach einer Probezeit werde man prüfen, das Hundeklo wo anders aufzustellen. Erst vergangene Woche sorgte der Appell eines chiemgau24-Lesers für Wirbel, der sich über "Hundesackerl" in der Traun bei Siegsdorf beschwerte.

xe

Zurück zur Übersicht: Marquartstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser