Zwei schwere Unfälle am selben Tag bei Raiten

Herrchen (77) und Hund auf B307 von Auto erfasst - tot

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schleching -  Ein tragischer Unfall hat sich am Freitagabend auf der B307 zwischen Schleching und Marquartstein ereignet. Ein Mann und dessen Hund wurden von einem Auto erfasst und getötet. *NEU: Bilder*

UPDATE, Samstag, 7.50 Uhr:

Nach Angaben der Presseagentur Aktivnews starb nicht nur der Fußgänger (77) sondern auch dessen Hund, als die beiden von dem Auto erfasst wurden. Beide waren daraufhin offenbar sofort tot. Die junge Fahrzeugführerin stammt offenbar aus dem Landkreis Traunstein.

Wie Aktivnews weiter berichtet, soll der Wagen Fußgänger und Hund mit rund 100 km/h erfasst haben. Nach dem Zusammenprall mit dem Auto sollen die beiden rund 50 Meter weit geschleudert worden sein, ehe sie auf der Fahrbahn zum Liegen kamen.

Den genauen Hergang des Unfalls muss die Polizei nun ermitteln. Zu diesem Zweck hatte die Staatsanwaltschaft auch einen Gutachter an die Unfallstelle zwischen Schleching und Marquartstein entsandt.

Tödlicher Unfall auf B307 bei Raiten

Update, Samstag 0.10 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Freitag, gegen 18.45 Uhr ereignete sich auf der B307 auf Höhe Raiten ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 27-jährige Achentalerin befuhr mit ihrem VW Golf die Bundesstraße von Schleching kommend in Richtung Marquartstein. 

Auf Höhe des Ortsteils Raiten erkannte sie bei völliger Dunkelheit einen die Straße überquerenden 77 jährigen Fußgänger aus Baden-Würtemberg zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger erlitt durch den Aufprall schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die polizeilichen Ermittlungen über den genauen Unfallhergang dauern an. Die Staatsanwaltschaft ordnete hierzu ein Gutachten an. Die Feuerwehr Schleching und Unterwössen waren mit ca. 40 Mann am Einsatzort. Die B307 musste für etwa drei Stunden gesperrt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Update, 0 Uhr: Unfallstelle geräumt

Inzwischen wurde die Unfallstelle geräumt. Die Straße kann wieder normal befahren werden.

Update, 21.29: Unfallopfer verstorben

"Das Unfallopfer ist noch vor Ort an seinen Verletzungen gestorben", diese traurige Nachricht musste die Polizeiinspektion Grassau chiemgau24.de mitteilen. "Nach bisherigem Erkenntnisstand wurde der Mann beim Versuch, die Straße zu überqueren erfasst. Es ist aber noch vollkommen unklar, was genau passiert ist", erklärte der Polizist. Die Angehörigen würden vom Kriseninterventionsteam betreut. 

Die B307 bleibt auf Grund der Arbeit des von der Staatsanwaltschaft Traunstein angeforderten Unfallgutachters weiterhin gesperrt.

Update, 21.10 Uhr: B307 weiterhin gesperrt

Die B307 ist zwischen Schleching und Marquartstein wegen Bergungsarbeiten weiterhin in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Polizei regelt den Verkehr.

Update, 20.25 Uhr: Unfallhergang noch unklar

"Die Kollegen sind noch vor Ort und ermitteln, wir können noch nichts neues zum Unfallhergang sagen", erklärte ein Beamter der zuständigen Polizeiinspektion Grassau. Die Polizei regelt an der Unfallstelle den Verkehr.

Erstmeldung:

Auf der B307, zwischen Schleching und Marquartstein, Gemeinde Schleching, hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Person wurde dabei von einem Auto erfasst und schwerst verletzt.

Polizei, BRK und Feuerwehr sind vor Ort. Die Bundesstrasse ist derzeit komplett gesperrt. 

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Bereits Unfall am Freitagmorgen

Bereits am Freitagmorgen hat sich auf der B307 auf Höhe der Abzweigung Unterwössen ein Unfall ereignet, bei dem zwei Beteiligte schwer verletzt wurden.

Bilder des Unfalls am Freitagmorgen:

Auf der B307: Unfall mit Schwerverletzten

*Weitere Infos und Bilder folgen*

Zurück zur Übersicht: Schleching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser