Rottau: Unfallopfer außer Lebensgefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rottau: Gute Nachrichten für die Familien und Freunde der Unfallopfer von Rottau: Die zwei Brüder sind außer Lebensgefahr!

Die Brüder sind die Söhne eines leitenden Gemeindemitarbeiters in Grassau. Am Freitag schwebten die jungen Männer noch zwischen Leben und Tod. Inzwischen sind sie, Gott sei Dank, über den Berg. Sie werden gesund werden, teilte die Polizei chiemgau24.de auf Anfrage mit. Wie lange sie aber noch im Krankenhaus bleiben müssen, stehe noch nicht fest.

Todesopfer Michael H. (18): Er wird am Dienstag, 9. Juni, beerdigt.

Das Brüderpaar war am Donnerstagsnachmittag in einer langgezogenen Kurve nahe Rottau mit dem Auto verunglückt. Der Fahrer, Michael H. (18), starb. Sein Beifahrer, der jüngste Sohn des Grassauers Bürgermeisters, kam mit vergleichsweise leichteren Verletzungen davon.

Michael wird am morgigen Dienstag, 9. Juni, um 14 Uhr in Rottau beerdigt.

Rottau am Tag nach dem Unglück

Der Tag nach dem Unglück

Rubriklistenbild: © Karpf

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser