Wird für 6,5 Millionen Euro zum Bürgerzentrum

Planungen für "Altes Bad" in Unterwössen abgesegnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So soll das "Alte Bad" in rund sechs Jahren aussehen.

Unterwössen - Jetzt sollen Nägel mit Köpfen gemacht werden: Der Gemeinderat Unterwössen hat das Konzept zur Zukunft des alten Hallenbades abgesegnet. 2019 soll es stehen, das neue Ortszentrum "Altes Bad".

Das Gebäude soll künftig unter dem Namen „Altes Bad“ als Bürgerzentrum genutzt werden. Dienstagabend sind die Planungen vorgestellt und mit zwie Gegenstimmen verabschiedet worden, so die Bayernwelle am Mittwoch.

Lesen Sie auch:

"Schwimmbad-Sterben" betrifft auch die Region

Die Gesamtkosten liegen bei rund sechseinhalb Millionen Euro. Sie sind damit geringfügig höher, als ursprünglich gedacht. Der Großteil der Kosten soll über das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“ gedeckt werden. Laut Bürgermeister Ludwig Entfellner kommen auf die Gemeinde zwischen zwei und zweieinhalb Millionen Euro zu.

Das alte Bad wird bereits jetzt zum Teil für die Dorfgemeinschaft genutzt. Unter anderem für die Kinderbetreuung, die Sportschützen und das Bauerntheater.

Künftig soll das Ganze aber noch weiter ausgebaut werden. Geplant sind Ausstellungsräume, die Verlegung des Mütterzentrums in die ehemalige Sauna und die Umwandlung der ehemaligen Schwimmhalle in eine Mehrzweckhalle. Der Umbau soll innerhalb der nächsten fünf Jahre über die Bühne gehen.

Zurück zur Übersicht: Unterwössen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser