Aschau im Chiemgau

So laufen die Ermittlungen im Fall der ertrunkenen 4-Jährigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau im Chiemgau - Nach dem schrecklichen Tod eines vierjährigen Mädchens hat sich nun die Polizei zu dem bisherigen Fortschritt der Ermittlungen geäußert.

Nach dem schrecklichen Tod eines vierjährigen Mädchens

werden sich die Ermittlungen der Kriminalpolizei einige Zeit hinziehen. Wie Polizeisprecher Stefan Sonntag

gegenüber Radio Charivari betonte,

seien viele der Kinder, die zusammen mit dem Mädchen aus Landsberg die Schwimmhalle besuchten, bereits abgereist.

So seien die Befragungen zur Klärung der Unfallursache aufwendig. Die Ermittler der Kripo werden die Kinder erst in einigen Tagen zu dem Unglück befragen, so Sonntag. In der Hoffnung, dass sie die Erlebnisse schon etwas verarbeitet haben. Wie berichtet war das Mädchen aus Landsberg zusammen mit seiner Mutter in der Kurklinik Sonnenbichl in Aschau. Während einer Schwimmstunde fanden Betreuer die Vierjährige leblos auf dem Boden eines Schwimmbeckens.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser