Bundesgerichtshof bestätigt Urteil

Doppelmord von Aschau: Revision abgelehnt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Aschau/Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof hat nun das Urteil vom Landgericht Traunstein aus dem März bestätigt: Die lebenslange Freiheitsstrafe für den Mörder ist rechtskräftig.

Rechtsanwalt Harald Baumgärtl wollte für seinen Mandanten ein neues Verfahren erreichen. Es ging um die Frage der angeblich verminderten Schuldfähigkeit und die "besondere Schwere der Schuld". Diese verhindert eine vorzeitige Entlassung aus der Haft.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe bestätigte nun das Urteil vom März, berichtet das Traunsteiner Tagblatt. Der Täter hatte seinen langjährigen Hausarzt und dessen Ehefrau am Pfingstmontag 2014 in ihrem Ferienhaus in Aschau brutal ermordet.

Aus dem Archiv:

Der Fundort der Leichen

Leichenfund am Samerberg

Der Tatort

Rentner-Ehepaar umgebracht 

Fahndungsfotos der Polizei

Doppelmord: Wer hat diese Fahrzeuge gesehen?

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser