Tierschützer: "Ein Wahnsinn!"

Kampenwand: 50 Hirsche sollen abgeknallt werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau im Chiemgau - Laut Planungen der Bayerischen Staatsforsten sollen 50 der 70 an der Kampenwand lebenden Hirsche abgeschossen werden. Tierschützer sind empört!

Im Chiemgau hat sich die „Allianz für Wildtiere im Chiemgau“ gegründet. Sie möchte den Abschuss von 50 Hirschen verhindern, ebenso die Auflösung eines der zwei Wintergatter, meldet Radio Charivari. Die insgesamt 70 Hirsche leben auf einer Fläche von 4.000 Hektar.

Dem Radiosender Bayernwelle sagte Christian Blas, ein Sprecher der Allianz, dass man es nicht zulassen werde, dass ein Förster aus Ruhpolding diesen "Wahnsinn" umsetzen kann.

Durch Auflösung eines Wintergatters und damit der Reduzierung der Wildfütterung um die Hälfte, befürchtet Blas, dass diejenigen 20 Hirsche, die nicht abgeschossen werden, verhungern könnten.

Um den Anliegen Nachdruck zu verleihen, wurden bereits Petitionen an den Bayerischen Landtag sowie an Ministerpräsident Horst Seehofer, Kardinal Reinhard Marx, den Erzbischof von München und Freising, übergeben. Außerdem ist eine Onlinepetition geplant.

mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser