Attraktionen für Rimstinger Strandanlage

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit zusätzlichen Spielgeräten und weiteren Maßnahmen hat die Gemeinde Rimsting ihre Strandanlage in Westernach bereits attraktiver gemacht.

Rimsting - Rimsting will seine Strandanlage mit Zuschüssen aus dem EU-Förderprogramm "Leader" in Westernach weiter aufwerten. Der Gemeinderat hat einen Zuschussantrag bewilligt.

Der Gemeinderat hat einstimmig einen Zuschussantrag bewilligt, der sowohl bereits verwirklichte als auch neue Maßnahmen enthält.

Wie bereits berichtet, steht für die Leader-Gemeinden der Chiemgauer Seenplatte zusätzliches Geld aus dem Förderprogramm zur Verfügung. Die Vollversammlung der Leader-Gemeinden hat einem weiteren Rimstinger Antrag bereits grundsätzlich zugestimmt.

Nach Abstimmung mit dem regionalen Leiter der Förderprogramme, Professor Dr. Ulrich Pietrusky, könnten die bereits genehmigten und geplanten Maßnahmen - der Bau einer Bocciabahn sowie eines "Beach-Soccer-" (Sand-Fußball-) Platzes und die Verlegung des Volleyball-Platzes - in einem neuen Antrag berücksichtigt werden. Die Gemeinde würde dann einen Teil der Kosten erstattet bekommen.

Als neue Ideen könnten ein Kunstrasenspielfeld, ein behindertengerechter Seezugang, zusätzliche Holz-Liegeflächen und ein gepflastertes Rondell mit Sitzquadern aus Stein sowie weitere Sitzbänke beantragt werden, listet Bürgermeister Josef Mayer auf. Er schlug zudem vor, soweit möglich, noch eine Ladestation für Elektofahrräder ("E-Bikes") zu beantragen.

Aus den Reihen des Gremiums wurde zudem noch vorgeschlagen, Picknick-Tische aufzustellen und eine zusätzliche Dusche im östlichen Bereich der Strandanlage einzurichten. Dann könnte die Dusche direkt am Kiosk aufgegeben und stattdessen ein Brunnen aufgestellt werden.

Der Bürgermeister betonte, dass für den Zuschussantrag zunächst eine Übersichtsplanung und eine Kostenschätzung erforderlich sei. Außerdem sei die Gemeinde nicht zur tatsächlichen Ausführung aller Teilpunkte verpflichtet und könnte auch noch Standorte verändern.

Für die Boccia-Bahn und den "Beach-Soccer"-Platz müsse allerdings gegebenenfalls eine neue Baugenehmigung eingeholt werden.

Auf jeden Fall müsste die Umsetzung der geförderten Maßnahmen nach den Vorgabendes "Leader"-Programms bis Mitte 2015 abgeschlossen sein.

Die Verwaltung wurde beauftragt, Planung und Kostenschätzung als Grundlage für den Zuschussantrag erstellen zu lassen.

th/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser