Dreister Diebstahl

Wer klaute den Storch von Baby Johanna?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Drillinge haben jetzt nur noch zwei Störche. Die Eltern können nicht verstehen, wer so etwas macht.
  • schließen

Bad Endorf - Im April berichteten wir über die Geburt der eineiigen Drillinge Marlene, Viktoria und Johanna. Nun wendeten sich ihre Eltern "sehr enttäuscht" an uns.

Nun stehen nur noch zwei Störche vor dem Haus - obwohl dort drei Neugeborene leben.

Zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken: Wo ist der Johannas Storch? Die zwei verbliebenen Störche wirken nun fast schon verwaist.

In der 34. Schwangerschaftswoche wurden die drei Mädels der Familie Thaller im RoMed-Klinikum per Kaiserschnitt zur Welt gebracht (wir berichteten). Marlene brachte zu diesem Zeitpunkt 1.430 Gramm auf die Wage, Viktoria 1.690 Gramm. Die Größte war Johanna mit 1.770 Gramm und 45 Zentimetern.

Gestern erhielten wir dann eine E-Mail der Eltern, dass Johannas Holzstorch geklaut wurde! Er trug ein Holzschild mit der Aufschrift "Johanna" und stand direkt neben der Hauptstraße in Bad Endorf, in Fahrtrichtung Rosenheim.

Eltern schreiben E-Mail an Redaktion

Die stolzen Eltern mit Oberarzt Dr. Manfred Lang (rechts) vom RoMed-Klinikum

Anna Thaller, die Mutter der Kleinen, bringt ihre Wut darüber zum Ausdruck: "Wir sind sehr enttäuscht ob soviel Dreistigkeit, einem kleinen Baby seinen Storch zu stehlen, der extra zur Feier von dessen Geburt von Freunden aufgestellt wurde."

Zeugen gesucht

Nun hoffen die Eltern, dass jemand den Diebstahl beobachtet hat und einen Hinweis geben kann. Möglicherweise ist das Holzschild mittlerweile auch woanders aufgetaucht.

Wenn Sie einen Hinweis geben können, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an redaktion@ovb24.de. Wir leiten diese dann an die Familie weiter.

mg/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser