Bad Endorf erhält Fristverlängerung

Wesentliche Mängel der Chiemgau Therme sind beseitigt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf - Die Gemeinde Bad Endorf hat für die Umsetzung der Restmaßnahmen aus dem Brandschutzkonzept der Baugenehmigung für die Thermen Bad Endorf weitere neun Monate Zeit. Das Landratsamt Rosenheim verlängerte die Frist bis zum 30. April 2017.

Das Einverständnis mit der Fristverlängerung war nur möglich, weil die Gemeinde Bad Endorf nach dem Bescheid des Rosenheimer Landratsamtes vom 28. April 2015 drei wesentliche Mängelschwerpunkte beseitigte. Die Brandmeldeanlage wurde erneuert und auf die Integrierte Leitstelle in Rosenheim aufgeschaltet, die Führung der Rettungswege aus einzelnen Bereichen wurde ertüchtigt und Nachweise zur Statik wurden erbracht. Brandsachverständige der Regierung von Oberbayern bestätigten, dass durch die baulichen Veränderungen eine erhebliche Gefahr für die Badegäste vermieden wird.

Die noch ausstehenden Maßnahmen wie beispielsweise die komplexe Überdachführung von Brandwänden würden wirksame Löscharbeiten der Feuerwehr unterstützen. Für deren Abarbeitung ist nun auf Wunsch der Marktgemeinde noch einmal Zeit bis zum 30. April kommenden Jahres. Vereinbart wurde, dass Bad Endorf dem Landratsamt im 14-tägigen Abstand über die Fortschritte berichtet.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser