Geld für Straßenbau

Bis zu 110.000 Euro stehen in Aussicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Endorf - Über eine ordentliche Finanzspritze für den Straßenbau darf sich die Gemeinde Bad Endorf freuen: Die Regierung von Oberbayern stellte eine hohe Summe in Aussicht.

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in Bad Endorf, Landkreis Rosen-heim, baut der Markt Bad Endorf die Gemeindeverbindungsstraße Bad Endorf – Teisenham auf einer Länge von 760 Metern aus und errichtet einen neuen Oberbau. Dazu hat die Regierung von Oberbayern dem Markt eine Zuwendung von insgesamt 110.000 Euro in Aussicht gestellt und in einer ersten Rate 40.000 Euro bewilligt.

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat stellt die Zuwendungen aus Mitteln des Kfz-Steuerersatzverbundes im Rahmen des vom Bayerischen Landtag festgesetzten Finanzausgleichs bereit. Die Auszahlung erfolgt entsprechend dem Baufortschritt. Die Gesamtkosten sind mit 181.000 Euro veranschlagt.

Pressemitteilung Regierung von Oberbayern

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser