Raubüberfall in Bernau 

Jugendlicher entreißt schwangerer Frau die Handtasche

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Wie erst jetzt bekannt wurde, entriss ein Unbekannter am Freitagnachmittag einer Frau die Handtasche und flüchtete. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Der Tatort ist in Bernau in der Kastanienalle gelegen, einem Fußweg, der vom Ärztehaus in Richtung Bahnhof führt. Dort war die Geschädigte nachmittags zu Fuß unterwegs, als ihr ein Jugendlicher plötzlich die Handtasche mit Gewalt entriss und flüchtete. Die Tat fand zwischen 15.20 und 16.00 Uhr statt.

Die schwangere Geschädigte aus Niedersachsen erlitt einen Schock und meldete sich erst später bei der Polizei. Die daraufhin durch die Polizeiinspektion Prien eingeleitete Fahndung führte nicht zum Erfolg. 

So wird der Täter beschrieben: 

Der Täter wird als etwa 17-jähriger Jugendlicher beschrieben, ca. 165 cm groß, schlanke Figur, schmales Gesicht mit spitzem Kinn, kurze Haare. Er trug weite Jeans, ein helles T-Shirt und eine schwarze Mütze oder Kappe

Über die Haarfarbe und seine Sprache gibt es keine Erkenntnisse, sein Erscheinungsbild ist mittel-/nordeuropäisch.

Nicht aufgefunden werden konnte bislang die geraubte Handtasche aus schwarzem Kunstleder, Marke Guess mit „damentypischem“ Inhalt und einem iPhone 6s-plus.

Beamte der Kripo Rosenheim ermitteln nun in dieser Sache. Möglicherweise haben Passanten oder Anwohner etwas von der Tat mitbekommen oder konnten den Jugendlichen vor oder auch nach dem Vorfall beobachten. 

Die Handtasche könnte eventuell in einem Privatgrundstück oder einer privaten Mülltonne entsorgt worden sein.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Rosenheim unter 08031/2000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser