Landwirt hatte ein Auto übersehen:

Opel rammt Traktor auf der Staatsstraße

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Abend auf der Staatsstraße. Ein Landwirt hatte beim Überqueren einen Opel übersehen. Es gab zwei Verletzte und hohen Schaden:

Am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, ereignete sich in Bernau auf der Staatsstraße, Höhe Autohaus Saur, ein schwerer Unfall. Ein 76-jähriger Landwirt aus Bernau wollte mit seinem Traktor und angehängtem Güllefass aus einem Feldweg die Staatsstraße Richtung Autohaus überqueren. Dabei übersah er einen von links aus Richtung Bernau in Richtung Prien fahrenden Opel, der von einem 58-jährigen Mann aus Baden-Württemberg gesteuert wurde.

Der Opel prallte frontal gegen den linken Hinterreifen des Traktors. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Opel-Fahrer wurde mit dem Sanka in ein Krankenhaus gebracht. Am Opel entstand Totalschaden. Der Traktor wurde ebenfalls schwer beschädigt. Nach erstand Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von insgesamt etwa 17.000 Euro.

Die Feuerwehr Bernau war an der Unfallstelle zur Absicherung, Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung eingesetzt. Da Öl und Kühlflüssigkeit ausgelaufen war wurde durch die Straßenmeisterei eine Spezialfirma zur Straßenreinigung angefordert. Die Straße war für rund zwei Stunden nur einspurig befahrbar, wodurch es zu Behinderungen kam.

Pressemeldung Polizei Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser