Unfall bei Bernau

Video: Von A8 auf Bahngleise gestürzt: 21-Jähriger schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bernau/Felden - Ein Auto ist am Freitagvormittag von der A8 auf die Bahnstrecke Salzburg-München gestürzt. Die Bahnstrecke war kurzzeitig gesperrt. Der 21-jährige Autofahrer wurde dabei schwerverletzt. *neue Fotos*

Update, 19.20 Uhr: Video vom Unfallort

Inzwischen gibt es ein Video vom Unfallort.

Update, 13.25 Uhr

Am Freitag fuhr gegen 11 Uhr ein 21-jähriger Österreicher mit seinem Mietfahrzeug, einem VW Touran, auf der A8 von Rosenheim aus kommend in Fahrtrichtung Salzburg. Circa 300 Meter nach der Anschlussstelle Bernau, kam der junge Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von seinem Fahrstreifen ab. 

Autofahrer stürzt von A8 auf Bahnstrecke

Im Anschluss fuhr der junge Mann mit unveränderter Geschwindigkeit über eine, neben der Autobahn befindliche Wiese, weiter und stürzte mit seinem VW eine circa 10 Meter hohe Böschung hinab. Das Auto überschlug sich daraufhin mehrmals und kam im Gleisbett auf dem Dach zum Liegen. 

Der Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, genaue Verletzungen sind noch nicht bekannt, Lebensgefahr besteht nicht. Der Österreicher wurde auf die Intensivstation des Klinikums Traunstein verbracht. 

Der Bahnverkehr auf der Strecke Salzburg-Rosenheim musste aufgrund der Bergungsarbeiten für circa 1,5 Stunden gesperrt werden, an der Gleisanlage entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Die Feuerwehren Prien und Bernau waren zur Absicherung der Unfallstelle und zur Bergung des verunglückten Fahrzeuges vor Ort. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn kümmerte sich um die Gleisanlagen. 

Update, 13.10 Uhr

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Anfrage von chiemgau24.de mitteilte, ist die Autobahn A8 sowie dieBahnstrecke Salzburg - München wieder frei. Das A uto wurde mittlerweile von der Strecke geborgen. Bei dem Unfall wurde eine Person, der Autofahrer, schwerverletzt. 

Update, 12.35 Uhr: 

Bezüglich des Unfalles auf der A8 mit dem auf die Gleise geratenen Auto sei die Bahnstrecke soeben wieder frei gegeben worden. Das berichtet das Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Update, 12 Uhr

Laut ersten Informationen vor Ort, soll das Fahrzeug in den Bahngraben gestürzt sein. Auf der Autobahn München Richtung Salzburg gibt es derzeit zwischen Frasdorf und Felden einen Stau mit 2 Kilometern Länge. Grund dafür sind die Verkehrsbehinderungen durch die Unfallaufnahme. 

Die Züge des Meridian (München Hbf - Rosenheim - Salzburg Hbf) sowie (München Hbf – Rosenheim – Kufstein)

Die Strecke zwischen Prien am Chiemsee und Übersee ist gesperrt und die Züge wenden aus München kommend in Prien am Chiemsee zurück nach München. Alle Züge aus Salzburg Hbf wenden in Übersee und fahren zurück nach Salzburg Hbf.  

Vorausbericht 

Bei einem Unfall ist gegen 11 Uhr ein Auto auf der A8 in Richtung Salzburg, zwischen den Anschlusstellen Bernau am Chiemsee und Felden, von der Autobahn herunter auf die dortigen Bahngleise der Strecke Salzburg-München gestürzt. Die Bahnstrecke konnte rechtzeitig komplett gesperrt werden, der Bahnverkehr ist momentan unterbrochen.

Der Autofahrer ist soeben mit schweren Verletzungen gerettet worden, die Feuerwehr wird versuchen das Fahrzeug so schnell als möglich von den Gleisen zu bergen.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd/jre/jg/mb/Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser