Zwischen Felden und Bernau

Brandgefährlich: Anhänger auf Autobahn verloren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Puh, das war brandgefährlich: Ein Autofahrer verlor auf der Autobahn unbemerkt seinen Anhänger. Dieser blieb unbeleuchtet auf der rechten Fahrspur zurück. Andere Verkehrsteilnehmer handelten vorbildlich:

Am Freitagmorgen gegen 5 Uhr kam es auf der A8 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Bahnbrücke zwischen den Anschlussstellen Felden und Bernau am Chiemsee zu einer brandgefährlichen Situation. Es löste sich ein Tandemachs-Anhänger mit Planenaufbau aus ungeklärter Ursache von seinem Zugfahrzeug. Der Fahrer des Kleintransporters bemerkte diesen "Verlust" vorerst nicht und fuhr weiter. Der Anhänger rollte unbeleuchtet zurück und blieb an der Leitplanke auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

Zum Glück wurde diese Situation von den Insassen eines Klein-Lkw aus dem Landkreis Traunstein bemerkt. Diese hatten dann, nachdem sie einen Notruf abgesetzt hatten, den liegengebliebenen Anhänger mit ihrem Lkw und eingeschalteter Warnblinkanlage sowie Warndreieck und Warnlampe abgesichert. Zudem winkte der Beifahrer (dieser trug Warnschutzkleidung), bis zum Eintreffen der Funkstreife der Verkehrspolizei Traunstein, dem nachfolgenden Verkehr, dass dieser auf den linken Fahrstreifen wechseln soll.

Dank dem Einschreiten der zwei Verkehrsteilnehmer konnte Schlimmeres verhindert werden. Nicht auszudenken wäre gewesen, wenn ein Fahrzeug mit dem stehenden Anhänger kollidiert wäre. Der "Verlierer" wurde erst auf das Fehlen seines Anhängers aufmerksam, als er ungewöhnlich gut am Bernauer Berg beschleunigen konnte.

In diesem Zusammenhang weist die Verkehrspolizei darauf hin, sich bei Hilfeleistungen insbesondere auf der Autobahn nicht selbst in Gefahr zu begeben und umgehend die Polizei über Notruf zu verständigen.

Pressemeldung Verkehrspolizei Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser