Fast ein Geisterfahrer-Unfall auf der A8!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Am Dienstag fuhr eine Seniorin (82) als Geisterfahrerin an der Anschlussstelle Bernau auf die A8. Fast kam es dabei zu einem Zusammenstoß!

Am Dienstagnachmittag war eine 82-jährige Autofahrerin auf dem Rückweg von einem Krankenbesuch. Da die Rentnerin beim Einfahren in die Autobahn offenbar kurzzeitig die Orientierung verloren hatte, fuhr sie an der Anschlussstelle Bernau zwar auf die Fahrbahn nach München, jedoch in Richtung Salzburg ein.

Lesen Sie mehr:

Täglich sechs Geisterfahrer unterwegs

Ein ihr entgegenkommender Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nur verhindern, indem er sein Steuer nach links riss und ihr dadurch auswich.

Kurz darauf erkannte diese dann ihren Fehler und wendete ihr Fahrzeug noch vor der Anschlussstelle Felden auf der Hauptfahrbahn. Dann wollte sie ihre Fahrt in Richtung München fortsetzen.

Die bereits alarmierten Polizeistreifen konnten die Geisterfahrerin an der Anschlussstelle Frasdorf anhalten.

Obwohl nicht von einem absichtlichen Handeln ausgegangen werden muss, wird die Seniorin eine empfindliche Strafe bekommen. Möglicherweise muss sie mit dem Verlust ihrer Fahrerlaubnis rechnen, da durch ihr Handeln natürlich Zweifel an ihrer Fahrtauglichkeit aufgekommen sind.

Quelle: Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser