Besuch bei den Chiemseefischern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fischereigenossenschaftsvorsitzender Thomas Lex, MdL Maria Noichl, MdB Angelika Graf und Holger Ortel, den fischereipolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion (v.l.)

Chiemsee - Die Fischereigenossenschaft Chiemsee war Ziel eines Besuchs des fischereipolitischen Sprechers der SPD-Bundestagsfraktion, Holger Ortel, auf Einladung der Rosenheimer Abgeordneten Angelika Graf.

Ortel, Graf, die Landtagsabgeordnete Maria Noichl und Marie-Luise Ganter von der Priener SPD ließen sich selbst gesetzte Fangquoten, die Brutanlage für Renken und Forellen und Probleme der Berufsfischer erklären.

Der Genossenschaftsvorsitzende Thomas Lex, Geschäftsführer Englbert Stephan, und Horst Schaber, der die Brutanlage am Harras betreut, berichteten von starker ausländischer Konkurrenz, viel Bürokratie und priesen den Chiemseefisch als regionales Qualitätsprodukt an, das sich leider nicht "bio" nennen dürfe, obwohl es wild, natürlich und ohne zusätzliches Futter gedeihe. Die Chiemseefischer wären immer schon nicht nur Nutzer des Sees sondern auch immer darauf bedacht, den See und seine Fischvielfalt zu erhalten und pflegen, so Lex.

Holger Ortel, der Gast aus dem hohen Norden, zeigte sich von der wunderschönen Landschaft genauso begeistert wie vom Engagement der Berufsfischer ihren Berufsstand und die Tradition zu erhalten.

Pressemitteilung Büro Angelika Graf

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser