Aus dem Gemeinderat:

Chieming beantragt Tempo-70-Zone

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Verkehr in Chieming ist schon seit Jahren ein Thema.

Chieming - Die Gemeinde hat sich jetzt dazu entschlossen, die Tempo-70-Zone nach der Ortsausfahrt noch zu erweitern. Wo Sie möglicherweise bald langsamer fahren müssen - wir sagen es Ihnen:

Die Gemeinde hat jetzt einen weiteren Schritt unternommen, um den Verkehr im Ortsgebiet zu beruhigen. Nach längeren Diskussionen konnte sich der Gemeinderat im vergangenen Jahr dazu durchringen, eine Ampel im Ort zu installieren.Vorrangig sollte dadurch ein sicherer Übergang für die Schüler geschaffen werden. Aber auch die zahlreichen Brummis - 450 sind es an der Zahl, die täglich durch den Ort rauschen - sollten so etwas eingebremst werden. Darüber hinaus treibt Bürgermeister Benno Graf auch gerade die Pläne für eine Umgehungsstraße voran.

Und auch bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend ging es wieder um ein Verkehrsthema: Chieming will nämlich die Tempo-70-Zone, die derzeit nur vom Ortsausgang bis zum Ende des Campingplatzes geht, bis nach Unterhochstätt erweitern lassen. "Die Geschwindigkeitsbeschränkung, die lediglich von Mai bis Oktober jeden Jahres besteht, soll in Zukunft bis zu der Stelle gehen, wo der Radweg die Staatsstraße quert ", erklärte Ewald Mayer, Geschäftsleiter der Gemeinde. Die Erweiterung würde sich also nur über wenige hundert Meter erstrecken und soll der Sicherheit der Radfahrer dienen, die an dieser Stelle die Straße überqueren wollen. Einstimmig entschied sich das Gremium für die Beschränkung. Nun muss Bürgermeister Graf diese noch beim Landratsamt beantragen.

Zurück zur Übersicht: Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser