Olympisches Flair in Gut Ising

Chiemsee Pferdefestival mit neuem Besucherrekord

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Chieming - Vom 1. bis 11. September bot Gut Ising erneut die stimmungsvolle Kulisse für nationalen und internationalen Pferdesport auf hohem Niveau. Bei seiner neunten Auflage hatte das Chiemsee Pferdefestival soviel Besucher wie nie.

Prächtiges Wetter und hervorragende Stimmung mit Olympia-Spirit trugen dazu bei, dass das neunte Chiemsee Pferdefestival für Veranstalter, Aussteller, Sponsoren und Teilnehmer ein voller Erfolg wurde. Über 20.000 Gäste sorgten für einen neuen Besucherrekord und erfreuten sich neben dem Springturnier und Dressurreiten auch an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm aus Kultur, Kulinarik und Lebensart. Neu in diesem Jahr war das Konzept der Isinger Marktwoche, die mit einem besonderen Shoppingerlebnis und vielseitigem Kinderprogramm lockte.

Doppelsieg für den Olympiahelden Michael Jung 

Für olympische Atmosphäre am Chiemsee sorgten Michael Jung, der mehrfache Goldmedaillengewinner der diesjährigen Olympischen Sommerspiele im Vielseitigkeitsreiten, sowie der Kommentator Carsten Sostmeier, der an beiden Wochenenden moderierte. Michael Jung reiste mit Spring- und Dressurpferden an. Bereits am ersten Freitagabend hatte der Olympiasieger die erste Qualifikation für den Großen Preis mit der erst achtjährigen Fischer Chelsea gewonnen. Platz zwei ging an den Iren Thomas Ryan und die Puerto Ricanerin Maria Victoria Perez. Am ersten Samstag sattelte Michael Jung den ebenfalls achtjährigen Fischer Daily Impressed und siegte mit einer knappen halben Sekunde Vorsprung vor dem Bayern Lawrence Greene auf DSP Askoto. Platz drei ging an Maximilian Weishaupt auf Casall. Bei der dritten Qualifikation hatte Jens Baackmann auf Carmen die Nase vorn, gefolgt von Elisabeth Mayer auf Ciacomina und der Schwedin Erica Swartz. 

Jung beeindruckte dann am zweiten Wochenende als Allround-Profi auch in der Dressur, wurde zweiter im Prix St. Georges und gewann die Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I. Die besten bayerischen Reiter waren Daniel Dassler, Sandra Viehweg und Michael Eichler. Insgesamt fanden während der Festivaltage Springturniere in verschiedenen Klassen statt, bei welchen sich zahlreiche Reiter über den ersten Platz freuen durften. So beispielsweise Maria Victoria Perez auf Sweet Tricia, die bei der CSI Springprüfung den "In Memoriam Ilse Zipperle"-Preis gewann.

Grand Prix bei Flutlicht

Gespannt verfolgten die Zuschauer ebenso die Dressurprüfungen. Mit einer beeindruckenden, von ihrem Bruder Benjamin Werndl kommentierten Dressurvorführung auf einem blutjungen Pferd leitete Jessica von Bredow-Werndl als Vorreiterin die Grand Prix Kür bei Flutlicht am Abend des 10. Septembers ein. Ab 21.30 Uhr fand die Grand-Prix-Kür der Dressurreiter (Kl. S***) statt, bei der Marion Op de Hipt den ersten Platz belegte. Sie gewann ebenso bei der Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage und den Grand Prix Special. Moderiert wurde der Show-Abend am zweiten Wochenende von Anja Plönzke, Pferdesportkennerin und ehemalige Gewinnerin der World Dressage Masters. Wer das erstklassige Reitsport-Event noch einmal auf dem Bildschirm ansehen möchte, kann die Aufzeichnung auf clipmyhorse.TV verfolgen oder per App herunterladen.

Gänsehaut-Momente bei Ehrungen im Reitsport 

Zusätzlich zu den Wettkämpfen fanden während des Chiemsee Pferdefestivals auch denkwürdige Ehrungen statt. Am ersten Samstag wurde Reitprofi Alexander Renner mit dem Goldenen Reitabzeichen für sein reitsportliches Lebenswerk geehrt. Am zweiten Samstag erhielt Charlotte Rummenigge, die Tochter des ehemaligen Profifußballers Karl-Heinz Rummenigge, im Beisein ihres stolzen Vaters ebenfalls das Goldene Reitabzeichen. Dieses wird aufgrund von besonderen Erfolgen im Turniersport verliehen. 

Für unvergessliche Momente sorgten bei schönsten Sonnenuntergängen das einzigartige Rahmen- und Showprogramm mit hochkarätiger Unterhaltung. Festivalbesucher freuten sich über eine rasante Polo-Vorführung mit kleiner Polo-Regelkunde am ersten Samstag sowie den auf Großleinwand eingespielten Olympia-Sieg von Michael Jung am zweiten Sonnabend. Der Spitzenreitsportler machte dem Vier-Sterne-Superior-Hotel in einem Live-Interview eines der größten Komplimente. Sein Satz, wenn man sich als Reiter auf Gut Ising nicht wohlfühle, so solle man mit dem Turniersport aufhören, ist ein klarer Beweis für den erneuten Erfolg des neunten Chiemsee Pferdefestivals.

Arnaud Petit, Sportkommentator und Vorstand des Springreiterclub Bayern, beeindruckte vor der Flutlichtkür am zweiten Samstag mit einer selbst und live kommentierten Working Equitation Vorführung - eine absolute Premiere auf dem Chiemsee Pferdefestival. Working Equitation ist eine Reitdisziplin, die auf traditionellen Reitweisen beruht und die Ursprünge des Westernreitens bildet. Hauptsponsor Mitsubishi Motors stellte als Gewinne der Großen Preise an beiden Sonntagen je ein Auto zur Verfügung. Die junge Schwedin Erica Schwartz durfte sich bei ihrem ersten Grand Prix über diesen Gewinn freuen.

Spätsommergenuss mit Lifestyle-Feeling 

Neben den Disziplinen Springen und Dressurreiten gab es weitere Highlights - vor allem für die kleinen Gäste: Auf sie warteten neben Ponyreiten und Kinderschminken eine Hüpfburg, Clown- und Kindercomedy, eine Bastel- und Malecke, ein Kinderquiz mit Verlosung sowie eine spannende Schatzsuche.Die achtköpfige bayerische Band "14Hoibe" sowie die Pop-Rock-Coverband "Fire44" sorgten für ausgelassene Stimmung und ein volles Festzelt. 

Die Isinger Marktwoche bot den Besuchern und Teilnehmern kulinarische Schmankerl und gemütliches Shoppen bei den zahlreichen Ausstellern. "Wir sind hochzufrieden mit dem Erfolg des diesjährigen Chiemsee Pferdefestivals und sehr begeistert, dass der Event sich inzwischen zu einem festen Bestandteil im Kalender aller Reitportfreunde und Genießer der feinen Lebensart im Chiemgau etabliert hat. Die hohe Besucherzahl und das positive Feedback von Zuschauern, Reitern und Sponsoren sind die beste Belohnung", so Christoph Leinberger, General Manager auf Gut Ising.

Mit etwa 380 Reitern aus 21 Nationen und von zwei Kontinenten endete auch dieses Jahr am Sonntag, den 11. September 2016 ein wieder überaus erfolgreiches Festival. Eine Übersicht aller Ergebnisse ist unter www.die-meldestelle.de/termine.html zu finden.

Der Termin für das nächste, dann bereits zehnte Chiemsee Pferdefestival steht schon fest: Vom 31. August bist 10. September 2017 werden Reitsportfans und Freunde der schönen Lebensart bei spannenden Turnieren und der Isinger Markwoche wieder auf Gut Ising willkommen geheißen.

Presseinformation Gut Ising

Zurück zur Übersicht: Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser