Neues aus dem Gemeinderat:

Flüchtlinge: Gemeinde stellt sich auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eggstätt - Die Gemeinde bereitet sich auf die Zuweisung von Flüchtlingen durch das Landratsamt in Rosenheim vor. Was bis zur Aufnahme der Asylsuchenden noch zu erledigen ist:

Nach den neuesten Asylprognosen des Landkreises Rosenheim stellt sich nun auch die Gemeinde Eggstätt auf die Aufnahme von Flüchtlingen ein. "Wir rechnen demnächst mit den ersten Bewerbern", erklärt der Bürgermeister der Gemeinde, Hans Schartner, im Gespräch mit rosenheim24.de. Bis es jedoch soweit sein kann, gibt es für die rund 3.000 Einwohner starke Gemeinde im Osten des Landkreises noch so Einiges an Vorbereitungsarbeit zu leisten.

"Wir rechnen mit ungefähr 25 bis 40 Asylbewerbern, die in der nächsten Zeit auf Anweisung des Landratsamts im Gemeindegebiet unterzubringen sind", so Bürgermeister Schartner weiter, genauere Zahlen könnten derzeit noch nicht genannt werden. Aktuell kommen in Eggstätt noch keine Flüchtlinge unter. Zur Unterbringung sollen ausschließlich private Unterkünfte herangezogen werden, eine Pavillon-Lösung komme laut Hans Schartner nicht in Betracht.

Um der großen Herausforderung auch passend entgegnen zu können, ist der Bürgermeister auch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Aus diesem Grund findet auch am Mittwoch, 16 . September ab 19.30 Uhr, eine Informationsveranstaltung im Gasthof Wiedemann am Kirchplatz statt. "Es haben schon einige Einzelpersonen ihre Hilfe angeboten. Wir wollen das Engagement jetzt in einem Helferkreis bündeln", erklärt Schartner. Themen wie Unterbringung, Verpflegung und Betreuung sollen zusammen mit Vertretern des Landratsamts, der Diakonie und der Caritas angesprochen, vorgestellt und anschließend organisiert werden.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa/dpa

Zurück zur Übersicht: Eggstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser