Nach Flucht durch Eggstätt

Polizei fasst Mann im Biergarten: 20-Jähriger in Psychiatrie

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eggstätt - Ein psychisch erkrankter Asylbewerber sollte zwangsweise in eine Psychiatrie eingewiesen werden. Es waren zwei Polizeistreifen nötig, um den 20-Jährigen festzunehmen zu können.

Am Dienstagmittag waren zwei Polizeistreifen in Eggstätt nötig, um einen afrikanischen Asylbewerber festsetzen zu können. Der in Eggstätt wohnende 20-jährige Mann aus Mali war bereits in ärztlicher Behandlung aufgrund einer psychischen Erkrankung.

Nachdem er seine Medikamente entgegen ärztlicher Weisung abgesetzt hatte, veränderte sich sein Zustand zusehends und es wurde unumgänglich, ihn zwangsweise der Psychiatrie zuzuführen. Bei diesem polizeilichen Einsatz gelang ihm zunächst die Flucht, und er lief im Ortsgebiet Eggstätt den nacheilenden Polizeibeamten davon.

In einem Biergarten gelang es schließlich, ihn zu stellen und ihn mit etwas Nachdruck in Gewahrsam zu nehmen. Der 20-Jährige wurde im Anschluss in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Eggstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser