Lehrer - Beruf und Berufung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf - Vor der besonderen Kulisse von Schloss Hartmannsberg wurden auch dieses Jahr wieder 104 Neulehrer empfangen.

Nicht nur für die 2688 ABC-Schützen begann vergangene Woche „der Ernst des Lebens“, auch für die 104 neuen Lehrkräfte in Stadt und Landkreis Rosenheim startete das Schuljahr. Für sie fand am Abend ihres vierten Schultages ein Willkommensempfang auf Schloss Hartmannsberg bei Bad Endorf statt. „Sie haben sich entschlossen, im richtigen Beruf, im richtigen Landkreis bzw. der richtigen Stadt, das Richtige zu tun. Wir freuen uns, dass Sie für unsere Kinder an den Schulen tätig sein werden.“ Mit diesen Worten begrüßte Landrat Josef Neiderhell (Bildmitte) die "Neulehrer/innen" zunächst in der Schlosskapelle der landkreiseigenen Liegenschaft am Schloßsee.

Rosenheims Zweiter Bürgermeister Anton Heindl, Schulamtsdirektor Wolfgang Tauber und die Personalratsvorsitzende der Lehrer, Beate Irle, hießen die 31 Lehramtsanwärter/ innen, 67 Lehrer/innen auf Probe und sechs Fachlehrer/innen bzw. Förderlehrkräfte ebenfalls herzlich willkommen. Sie verstärken die rund 1500 Lehrkräfte an den 82 Grund- und Mittelschulen des Schulamtsbezirks Rosenheim.

Der traditionelle Empfang, zu dem Landrat und Oberbürgermeisterin seit nunmehr 25 Jahren abwechselnd einladen, ist nicht nur ein Willkommensgruß, sondern dient gleichzeitig als Plattform zum gegenseitigen Kennenlernen sowie der Kommunikation zwischen Kommunalpolitik, Schulleitern und Lehrkräften.

Musikalisch umrahmt durch eine fünfköpfige Lehrercombo unter der Leitung von Markus Beham, dem Schulleiter der Grund- und Mittelschule Raubling, klang der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser