Raubüberfall: Zahlreiche Hinweise

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So könnten die beiden Täter ausgesehen haben.

Bad Endorf - Nach dem Raubüberfall auf den Endorfer Juwelier gehen bei der Polizei zahlreiche Hinweise ein. Die Phantombilder waren eine große Hilfe.

Hören Sie auch, Polizeisprecher Andreas Guske: O-TON

Eine Woche nach der Veröffentlichung der Phantomfotos der möglichen Täter des Raubüberfalls auf einen Bad Endorfer Juwelier, gibt es zahlreiche Hinweise. Wie Polizeisprecher Andreas Guske sagte, seien die Hinweise breit gestreut; die entscheidende Spur noch nicht dabei gewesen. Allerdings seien auch noch nicht alle Hinweise ausgewertet, sagt Guske.

Parallel dazu suchen Beamte auch in Fundbüros nach Gegenständen die vielleicht den Tätern gehören könnten. Mitarbeiter der Kripo sind außerdem mit den Phantombildern in Hotels und Gasthäusern in der Region unterwegs, um heraus zu finden, ob die Täter hier übernachtet haben.

Quelle: Radio Charivari Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser