Unfall bei Umrathshausen:

Auto wird durch die Luft geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Frasdorf - Am Mittwoch missachtete eine 72-Jährige die Vorfahrt und verursachte einen schweren Unfall. Ein Auto wurde dabei in die Luft geschleudert und rutschte unter die Bahnschranke.

UPDATE, 6. August, 06.25 Uhr: Pressemeldung Polizei

Am 05. August um 10.05 Uhr kam es am Bahnübergang Umrathshausen zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und erheblichem Sachschaden.

Eine 72-jährige Prienerin missachtete mit ihrem Skoda die Vorfahrt und stieß am Bahnübergang Umrathshausen mit einem 18-jährigen Frasdorfer zusammen  der mit seinem Mercedes aus Prien kommend in Fahrtrichtung Frasdorf unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Mercedes in die Luft geschleudert, drehte sich und landete auf dem Dach und rutschte über den Bahnübergang unter die Bahnschranke.

Der 18-jährige wurde dabei leicht verletzt. Er kam mit dem BRK ins Kreiskrankenhaus Prien zur Beobachtung.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 50.000 Euro.

Der Zugverkehr zwischen Prien und Aschau war wegen des Unfalls für fast drei Stunden  leicht behindert.

Die Polizei Prien ermittelt nun gegen die Fahrerin des Skoda wegen fahrlässiger Körperverletzung. Gegen den 18-jährigen, der wegen eines erheblichen Geschwindigkeitsverstoßes in seiner Führerschein-Probezeit derzeit ein Nachschulungsseminar besucht, wird wegen des Verdachts einer nicht unerheblichen Geschwindigkeitsübertretung ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Erstmeldung:

Am Vormittag hat sich in der Gemeinde Frasdorf ein Unfall ereignet. Bei Umrathshausen kollidierten zwei Autos aus noch ungeklärter Ursache an einem Bahnübergang der Bahnstrecke Prien - Aschau. Ein beteiligtes Auto kam nach dem Aufprall zwischen den Bahnschranken auf dem Dach zum Liegen. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden dabei zwei Menschen verletzt.

Unfall an Bahnübergang

jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Frasdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser