Brandalarm in Grabenstätter Schreinerei

Darum rückte die Feuerwehr in Grabenstätt aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grabenstätt - In der Nacht auf Donnerstag wurde von der Traunsteiner Leitstelle Brandalarm ausgelöst. In einer Schreinerei wurde Rauch entdeckt. 

In der Nacht um 22.10 Uhr wurde eine unklare Rauchentwicklung in Grabenstätt bei einer Schreinerei festgestellt. Die Traunsteiner Leitstelle wurde informiert und Alarmstufe 2 ausgelöst. 

An einer Kreissäge in der Werkshalle ist es in der Späneabsauganlage zu einer Überhitzung gekommen. Die Saugleitungen wurden ausgebaut und die Glutnester abgelöscht. Der Späne-Bunker nochmal aufgerührt und mit Messstangen und der Wärmebildkamera überprüft. Zu einem Personenschaden kam es nicht. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr kam es zu keiner Verpuffung oder Brand. Die Polizei wurde hinzugezogen, aber da der Schaden sehr gering sei, werden wohl keine weiteren Ermittlungen durchgeführt. 

Da alles geprüft war und keinerlei Gefahr bestand wurde um 0:45 Uhr der Einsatz beendet. Die Feuerwehr Grabenstätt, Erlstätt, Holzhausen wurden nach Grabenstätt mit den Atemschutzträgern beordert. Zirka 50 Mann waren im Einsatz von der Feuerwehr, zwei Mann und ein Einsatzleiter vom BRK. 

Schwelbrand in Grabenstätter Schreinerei

kaf

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser