Unfall in Grabenstätt

Zu spät gebremst: Vier Verletzte, darunter ein Kind

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Am Samstag um 17.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2096 ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Ein Fahrer bremste zu spät und fuhr auf.

Am Samstag um 17.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2096 ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Ein Auto fuhr von Grabenstätt Richtung Chieming und wollte auf Höhe von Hagenau nach links abbiegen. Drei Fahrzeuge, die hinter diesem Auto fuhren, bemerkten den Abbiegevorgang und bremsten rechtzeitig ab. Ein weiterer Autofahrer aus Miesbach bemerkte die abbremsenden Fahrzeuge vor ihm zu spät und fuhr auf das letzte Fahrzeug eines 80-jährigen Chiemingers auf.

Im Fahrzeug des Auffahrenden, eines 28-jährigen aus Miesbach, befanden sich noch 4 Mitfahrer. Die vier Mitfahrer, darunter ein 1-jähriges Kind, wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von ca. 6000 Euro.

Im Einsatz war die Feuerwehr aus Grabenstätt mit ca. 20 Mann zur Verkehrsregelung, sowie die Rettungsdienste mit zwei Notärzten. Die Staatsstraße war für 1 ½ Stunden halbseitig gesperrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser