TSV Grabenstätt lud ein

Weinreise im Schlosshof mit 500 Gästen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grabenstätt - Schmackhafte Weine und feine Schmankerl aus fünf europäischen Ländern gab es beim sehr gut besuchten dritten Weinfest des TSV Grabenstätt.

Der laue Sommerabend lockte nicht nur die Urlauber in den malerischen Schlosshof, sondern ließ auch bei den vielen einheimischen Gästen unweigerlich Urlaubsstimmung aufkommen. Nicht wenige der 500 bestens gelaunten Besucher machten innerhalb weniger Stunden kulinarische Abstecher nach Spanien, Italien, Frankreich, Österreich und zurück nach Deutschland.

Italienische Antipasti oder Pfälzer Bratwurst mit Sauerkraut

Die lukullische Reiseplanung war natürlich jedem selbst überlassen. Zu den zwölf verschiedenen Weinen verspeiste man nach Lust und Laune italienische Antipasti, Pfälzer Bratwurst mit Sauerkraut, dreierlei Aufstrich mit Brot, österreichische „Jausenteller“ und gemischte Knödel mit Krautsalat, spanische Tapas, französischen Camembert mit Trauben und Weißbrot oder Crepes mit Nutella. Gut besucht waren auch die Prosecco-Bar und die Segafredo-Kaffee-Bar.

Impressionen vom Weinfest

Impressionen vom Weinfest des TSV Grabenstätt

Das einladende Kuchenbuffet stand bei Jung und Alt hoch im Kurs. Für die passende Musik sorgten die „Alpbachtaler Lauser“ aus Tirol, die das feucht-fröhliche Zusammensein auch immer wieder mit ihrem trockenen Humor bereicherten. Alois und Anke Lex zeichneten für die perfekte Organisation der Weinreise verantwortlich.

Die fleißigen TSV-Mitglieder um ihren neuen Vorstand Norbert Lohwieser übernahmen die Bewirtung und zeigten auch beim Auf- und Abbau vollen Einsatz.

mmü

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser