"Jodel-Jazz" in Gstadt

Zweite Auflage des Chiemsee Liedermacher Contest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gstadt am Chiemsee - Zum zweiten mal lockte der Chiemsee Liedermacher Contest nun schon Musikbegeisterte ins Chiemgau. Neben der Jurywertung ging es für die Teilnehmer auch um den Publikumspreis.

Am Hofanger in Gstadt am Chiemsee, inmitten des künstlerisch anregenden "ChiemseeBAZart" ging das "Chiemsee Liedermacher Festival" mit dem Live-Finale des Chiemsee Liedermacher Contest über die Bühne. Neben Special Guest Marcus Petek aus Kärnten traten Finalisten des ersten Liedermacher-Contest im Vorjahr auf: Damal, S. F. Wonder, Florian W. Huber mit seiner neuen Formation "Lauschdas!" aus Bayern, die Daniel Haselwanter Band aus Tirol, Florian Zack aus Salzburg sowie die Vorjahres-Siegerinnen Typhoid Marys, ebenfalls aus Salzburg. 

Den Wertungen von Publikum und Fachjury im Contest-Live-Finale stellten sich: B. B. Bertl, Matthew Checker, die Kieferbachindianer, Winfried Klima & Freunde und Manu (alle aus Bayern) sowie Bock auf Heidi und Thirteen aus Salzburg und Valentin Lichtenberger aus dem oberösterreichischen Mühlviertel.

"Jodel-Jazz"

Mit pfiffiger, moderner Volksmusik auf Singersongwriter-Basis, von der Band als "Jodel-Jazz" bezeichnet, begeisterte das Salzburger Quartett Bock auf Heidi rund um Ilona und Christoph Lindenbauer das Publikum. Die Formation Bock auf Heidi fuhr als Publikumssieger des "Chiemsee Liedermacher Contest 2016" zurück nach Salzburg. Die Jurywertung entschied das Projekt Manu aus München, rund um Singersongwriter Manuel Stübinger, für sich. Das Trio überzeugte mit englischsprachigen, instrumental aufs Wesentliche - Stimmen, Gitarre, Kontrabass - reduzierten Songs mit Elementen aus Jazz, Pop, Folk und Rock.

Pressemitteilung X-Promotion Künstler- und Eventagentur

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Peter Heinrich

Zurück zur Übersicht: Gstadt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser