„Helfen nicht vergessen“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Das Rote Kreuz veranstaltet seit Montag seine  Frühjahrssammlaktion. Mit den gesammelten Einnahmen werden die Helfer des Roten Kreuzes in aller Welt unterstützt.

Das BRK braucht zur Erfüllung seines Auftrages angemessene Technik und gut aus­ ge­bildete Helfer. Im Landkreis Traunstein sind ca. 160 Personen im Katastro­phen­ schutz ehrenamtlich aktiv und über 2.300 Helferinnen und Helfer in der Wasser­ wacht, den Bereitschaften, des Jugendrotkreuzes und der Bergwacht organisiert.

Freiwillige BRK Helfer arbeiten umsonst. Geld kosten die Ausrüstung und die Aus­bildung, durch die die Helferinnen und Helfer fit für die Hilfe bleiben: Beim aufmunternden Zuspruch mit heißem Tee für frierende Verkehrsteilnehmer oder bei der Lebensrettung im Ka­tastro­phenfall.

Der BRK Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer bittet daher die Be­völke­rung um ein offenes Herz für die Arbeit der Ehrenamtlichen, wenn sie in den nächsten Tagen um eine Spende für das Rote Kreuz im Landkreis Traunstein bitten.

Die Mittel ver­bleiben garantiert im Landkreis und kommen hier der Arbeit des Roten Kreuzes zu­gute. Die ehrenamtlichen Sammler haben eine original abgestempelte Sammel­liste bei sich.

Bei Rückfragen steht die Geschäftsstelle des BRK zu den üblichen Büro­zeiten unter der Telefon­ Nummer 0861­9897322 zur Verfügung.

Von Montag, 28.03.2011, bis zum Sonntag, 03.04.2011, läuft die Aktion.

Wer lieber unbar spendet, kann dies per Überweisung auf das Konto 190 bei der Kreis­sparkasse Traunstein­ Trostberg, BLZ 71052050, tun.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser