Rehdrama in Eggstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eggstätt - Gleich zwei Rehe wurde bei Eggstätt Opfer eines wildernden Hundes. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Am Freitagvormittag wurde der Polizei durch den zuständigen Pächter des Jagdreviers in Eggstätt gemeldet, dass in den vergangenen Tagen zwei Rehe aufgefunden wurden, die durch einen freilaufenden Hund gerissen wurden.

Das Tierdrama ereignete sich im Bereich des Hartseegebietes, bzw. direkt in der Kammerer-Höger-Straße in Eggstätt, nicht weit vom Hartsee entfernt. Beide Rehe verstarben und wurden erst Stunden später aufgefunden.

In diesem Zusammenhang wird auf die bestehende Anleinpflicht für Hunde im Naturschutzgebiet der Eggstätter Seenplatte gemäß dem Bayerischen Naturschutzgesetz hingewiesen.

Personen, die zu diesen Vorfällen Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese Feststellungen der Polizei Prien , Tel.: 08051/90570 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser