"Lange blaue Nacht" zu Ehren des "Kini"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Blau war die Lieblingsfrage von König Ludwig II. Deshalb bietet Prien seinen Gästen am morgigen Donnerstag eine "lange blaue Nacht", eine Kombination aus Bummeln und Kultur.

Die Landeshauptstadt München hat das Jahr 2011, das Jahr, in dem sich der Todestag des "Kini" zum 125. Mal jährt, zum "blauen Jahr" ausgerufen.

Der Kini ist heuer am Chiemsee allgegenwärtig. Zur Landesausstellung "Götterdämmerung" auf Herrenchiemsee zum 125. Todestag des Monarchen ziert das Konterfei des Märchenkönigs Fahnen, Plakate, Faltblätter und vieles mehr auch auf dem Festland. Viele Gemeinden bieten Ausstellungen und Führungen, die das Leben und die Zeit Ludwigs II. näher beleuchten.

Beleuchtet werden auch zahlreiche Gebäude im Priener Zentrum morgen Abend. Im königlichen Blau sollen unter anderem Kirche, Kursaal, eine Reihe von Geschäften und Lokalen erstrahlen.

Auf dem Marktplatz spielt ab 19 Uhr "Schotters Jazzhaufen", die Priener-Wirte Elf versorgt die Zuhörer, für die Bänke und Tische aufgestellt werden, mit fester und flüssiger Nahrung.

Zur "blauen Nacht", einer Initiative der "PrienPartner", des Nachfolgevereins des Verbands Priener Unternehmer, werden viele Geschäfte ihre Türen bis 22 Uhr zum "Late Night Shopping" geöffnet haben. Weil das Parken auf den öffentlichen Parkplätzen ab 18 Uhr frei ist, steht einem entspannten Einkaufsbummel höchstens noch das Wetter im Weg. Denn für Donnerstagabend sind leichte Schauer bei Temperaturen um die 20 Grad vorhergesagt.

Museum und Galerie bis 21 Uhr geöffnet

Wenn es zwischendurch mal tropfen sollte, stehen neben den Läden auch das Heimatmuseum und die Galerie im Alten Rathaus als Alternativen zur Verfügung. Beide haben morgen bis 21 Uhr geöffnet. Im Heimatmuseum ist seit kurzem die neue Dauerausstellung "200 Jahre Künstlerlandschaft Chiemsee" mit 75 Arbeiten von 1800 bis in die Gegenwart zu sehen. In der Galerie werden Werke unter dem Motto "Künstlerlandschaft Chiemsee 2011" und in einer Studioausstellung vom Priener Aquarellisten Maximilian Schmetterer gezeigt.

Noch mehr Kunst bietet das "Casa Kronast" am Marktplatz, die bis 23 Uhr offen hat. Dort sind in einer zeitgenössischen Galerie Werke von Jürgen Schmiedekampf sowie in der Galerie der Chiemseemaler unter anderem Gemälde von Hiasl Maier-Erding, Arnold Balwé, Joseph Wopfner und Karl Raupp zu sehen.

Auch das Haus des Gastes der Priener Tourismus GmbH (PTG) bleibt 20.30 Uhr offen. Dort sind in einer "König-Ludwig- II.-Sonderausstellung" Werke der Künstlerin Greta Fischer zu sehen. "Die ausgestellten Arbeiten zeichnen ein lebendiges Bild des unsterblich gewordenen Märchenkönigs, der in den Herzen aller König-Ludwig II.-Verehrer weiterlebt", beschreibt Hausherr, PTG-Geschäftsführer Bertram Vogel, diese Ausstellung.

Um 18 und 20 Uhr können sich Interessierte vor dem Haus des Gastes einfinden, um mit Führerin Helga Schömmer zum geführten Ortsrundgang aufzubrechen.

"Open-Air"-Kino im Wendelsteinpark

Ein Höhepunkt der "blauen Nacht" wird eine Kinovorstellung unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt im Wendelsteinpark. Um 21 Uhr gehört die Großbildleinwand König Ludwig II., der im gleichnamigen Drama von O.W. Fischer verkörpert wird.

Wenn das Wetter mitspielt, soll auch der kleine Kurpark hinter dem Haus des Gastes zu passender Musik in stimmungsvolles Blau getaucht werden.

db/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser