Rätsel gelöst - Identität geklärt

Tote Frau ist eine 80-jährige Prienerin!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien am Chiemsee - Ersthelfer und Notarzt konnten einer leblosen Frau auf einem Feldweg nicht mehr helfen! Die Frau starb noch an Ort und Stelle. Jetzt konnte die Polizei das Rätsel um ihre Identität lösen:

Am Sonntagmorgen, 6. September, war im Ortsgebiet von Prien im Bereich der Carl-Braun-Straße, nördlich der Realschule, auf einem Feldweg eine leblose Person gefunden worden. Ersthelfer als auch der sofort hinzugerufene Notarzt versuchten daraufhin die Frau zu reanimieren - leider vergeblich. Die Dame starb noch an Ort und Stelle.

Die Polizei stand zunächst allerdings vor einem Rätsel. Sie konnte die Identität der Person, die keine Ausweispapiere dabei hatte, zunächst nicht klären. Deswegen wandten sich die Beamten an die Öffentlichkeit und fragten, ob jemand die etwa 60 bis 70 Jahre alte Dame kenne.

Und die Öffentlichkeitsfahndung hatte Erfolg: Wie die Polizei am Montagmorgen auf Anfrage von rosenheim24.de mitteilte, konnte die Identität der Frau inzwischen nach einem Zeugenhinweis geklärt werden. Demnach handelt es sich um eine 80-Jährige, die alleinstehend im Ortsbereich von Prien lebte. Hinweise auf eine etwaige Straftat bzw. Fremdeinwirkung lagen der Polizei auch am Montagmorgen nicht vor. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Rosenheim geführt.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser