Informationen sollen in Prien für mehr Sicherheit sorgen

Informations-Plattform soll Bürger aufklären und Ängste nehmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Nach verschiedenen Vorfällen in den letzten Wochen, in Zusammenhang mit Flüchtlingen in Prien, soll nun eine Inforamtionsplattform für die Anwohner eingerichtet werden, um ungeklärte Ängste zu nehmen.

Durch eine Info-Plattform sollen die Priener Eltern mehr Informationen über die Asyl-Situation in Prien bekommen. Nach der Einladung ins Rathaus für die Elternschaft der Schüler des Ludwig-Thoma-Gymnasiums wurde spürbar, dass die Eltern das Gefühl hatten zu wenig informiert zu sein. Da in Prien in den letzten Wochen mehrere Ereignisse mit Flüchtlingen vorgekommen sind, bangen die Eltern um ihre Kinder. 

Um ihnen die Angst zu nehmen versicherte Bürgermeister Jürgen Seifert eine Informationsplattform einzurichten, sodass jeder, zu jeder Zeit, informiert ist. Gleichzeitig stellte er klar: "Es läuft den Umständen entsprechend sehr, sehr, sehr gut." Um die Geschehnisse der letzten Wochen anzusprechen, klärt er auf: "Es hat niemand gesagt, dass es da nicht mal zu Reibereien kommt und gesoffen wird." Nun sollen die ganzen Verunsicherungen beseitigt und den Eltern die Angst wenigstens ein bisschen genommen werden. 

Laut Elke Czarnecki, eine regelmäßige Betreuerin der Flüchtlinge, sei der ehrenamtliche Helferkreis der Grund, warum kaum etwas vorgekommen sei. Im Gegenteil der Großteil der Flüchtlinge habe sehr viel Disziplin und wüsste sich zu benehmen. Es seien lediglich vier, fünf dabei, die aus der Reihe tanzen würden. Sie würden denken, Deutschland sei so frei und wollten dadurch ausprobieren, was alles so gehen würde, vermutet die Betreuerin.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Zeitungsartikel OVB Heimatzeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa/obs/ARTE G.E.I.E.

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser