Gemeinderat verabschiedet Haushalt

Prien soll ohne neue Schulden auskommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Einstimmig hat der Marktgemeinderat Priens den Haushalt für 2016 beschlossen. Er summiert sich auf etwa 32 Millionen Euro. Prien soll somit ohne neue Schulden auskommen.

Wenn es nach dem Plan und der Errechnung von Gemeinde-Kämmerer Georg Schmid geht, erwirtschaftet der Markt Prien auch 2016 eine Zuführung von rund zwei Millionen Euro. Zurzeit hat die Gemeinde noch rund 5,6 Millionen Euro Schulden. Das berichtet die Chiemgau Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe.

1,75 Millionen für Investitionen

Rund 1,75 Millionen stehen nächstes Jahr für Investitionen zur Verfügung. Davon soll unter anderem ein Kinderhort entstehen. Eine halbe Million steht für das Bahnhofsareal zur Verfügung. Außerdem soll die Galerie im alten Rathaus saniert, das alte Blockheizkraftwerk erneuert und die Breitbandversorgung aufgestockt werden. Knapp 490.000 Euro fließen in die Verbesserung der Ausrüstung der Priener Feuerwehr ein.

Als wichtigste Einnahmequelle kristallisiert sich die Einkommenssteuer heraus. 5,8 Millionen sind für 2016 angesetzt, fast doppelt so viel wie vor zehn Jahren.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB-online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser