Opfer war eine Zahnarztpraxis 

Verschiedene Cyber-Attacken in Prien und Umgebung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Eine Zahnarztpraxis wurd Opfer einer Cyber-Attacke bei der Daten der Praxis verschlüsselt wurden und nur wieder entschlüsselt werden können, wenn ein bestimmter Betrag gezahlt wird. 

Am Mittwoch den 6. April 2016 wurde eine Zahnarztpraxis Opfer eines Cyber-Angriffes durch unbekannte Internet-Erpresser. Das Vorgehen der Cyber-Erpresser, die Dateien im Netzwerk der Praxis, welche zuvor verschlüsselt wurden, erst wieder zu entschlüsseln, wenn ein gewisser Betrag gezahlt werde, ist polizeilich hinreichend bekannt. 

Zum Glück wurde das betreffende Netzwerk regelmäßig mit einer Datensicherung abgesichert. Trotzdem entstand ein Schaden, da die Wiederherstellung und Austausch der betroffenen Hardware Kosten im dreistelligen Bereich verursachte. Obwohl dieser Angriff hier speziell Zahnarztpraxen galt und bundesweit bekannt ist, sollten auch private Nutzer stets auf eine Absicherung ihres Netzwerkes achten.

So wurde beim zweiten Fall am Nachmittag des 07.04.2016 ein Bürger vom „Microsoft-Support“ mit einer ausländischen Rufnummer angerufen, um einen Virusschaden an seinem PC zu beheben. Der Bürger wurde vom angeblichen Support-Mitarbeiter aufgefordert, ein legales Programm zur Fernwartung von Computern und Handys namens „Teamviewer“ zu installieren und den Anweisungen zu folgen, was er auch tat. Hierbei wurden Passwörter und Accountdaten erlangt, wodurch der Schaden noch nicht absehbar ist. Zudem wurde eine Überweisung bei Western Union ausgeführt, die vermutlich nach Nepal ging.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser