Auf  Staatsstraße 2094

Familie prallt mit Auto frontal gegen Lkw

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild von der Unfallstelle auf der Staatsstraße 2094.

Seeon-Seebruck - Um einem Zusammenprall mit einem Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Berchtesgaden zu entgehen, fuhr eine Mutter ins Bankett. Von dort prallte das Auto gegen einen Lkw.

Am Samstagvormittag kam es gegen 11 Uhr auf der Staatsstraße 2094 zwischen Seeon und Seebruck kurz nach der Abzweigung Roitham zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 59-jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Berchtesgaden fuhr mit seinem Mercedes zwischen zwei Lkw in Richtung Seeon. Er scherte ein wenig aus, um zu sehen, ob die Fahrbahn zum Überholen frei ist.

Da ihm ein Fahrzeug, ein Peugeot einer 34-jährigen Dame aus dem nördlichen Landkreis Traunstein, entgegenkam, scherte er wieder hinter dem Lastwagen ein. Die entgegenkommende Fahrerin versuchte offensichtlich trotzdem, dem Fahrzeug auszuweichen. Nachdem sie zuerst in das Bankett fuhr, schleuderte sie zurück auf die Straße und mit ihrer Fahrzeugfront in die linke Seite des dem Mercedes folgenden Lastwagens. Bei dem Fahrzeug lösten alle Airbags aus.

Glücklicherweise war die Frau mitsamt ihrer beiden Söhne, zehn und 7 Jahre alt, angegurtet. Alle drei wurden mit einem Schock und einer der Jungen mit leichten Abschürfungen am Bein ins Klinikum Trostberg verbracht. Der Mercedes-Fahrer, ein ausgebildeter Mediziner, erkannte sofort den hinter ihm geschehenen Unfall und leistete unverzüglich Erste Hilfe. Der Pkw der Frau sowie der an der Kollision beteiligte Lastwagen mussten beide von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Unfall bei Seeon-Seebruck

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Zurück zur Übersicht: Seeon-Seebruck

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser