"Vivat Bedaium" - Die Römer kommen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für das Römerfest „Vivat Bedaium“ wird das Rad der Zeit am kommenden Sonntag in Seebruck, dem antiken Bedaium, wieder um rund 2000 Jahre zurückgedreht.

Seeon-Seebruck - Am 31. Mai schlagen erneut die Römer ihr Lager auf dem Museumsvorplatz auf. Die Besucher dürfen sich auf ein spannendes historisches Programm freuen.

Das beliebte und weithin bekannte Römerfest „Vivat Bedaium“ steigt am kommenden Sonntag von 11 bis 16 Uhr am und im Römermuseum Bedaium in Seebruck. Zahlreiche Soldaten der Römergruppen „Bedaiensis“, „Legio 2 Italica“ und „2. Rätische Cohorte“ werden ihr Lager wieder am Museumsvorplatz aufschlagen und den Besuchern spannende Einblicke in ihr arbeits- und entbehrungsreiches Leben gewähren.

Während die genagelten Sandalen auf dem Pflaster der Straße widerhallen und der Duft von Weihrauch an die Blütezeit von Bedaium-Seebruck und den einst dort befindlichen Bedaius-Tempel erinnern werden, obliegt es den historischen Darstellern ihre Ausrüstung, Waffen und Rüstungen vorzuführen.

Die von den Isinger Lehrern Marcus Altmann und Kurt von Kiesling gegründete Römergruppe „Bedaiensis“ beschäftigt sich seit einigen Jahren erfolgreich mit dem Nachbau antiker Geschütze und arbeitet dabei sogar mit Universitäten und der Varus-Gesellschaft zusammen. Ziel der von Klaus Horack wiederbelebten „Legio 2 Italica“ ist es, die römischen Soldaten so authentisch wie möglich darzustellen und zwar von der republikanischen Zeit bis in die Spätantike.

Die weiteste Anreise hat wieder die Römergruppe „2. Rätische Cohorte“ aus dem niederbayerischen Parkstetten bei Straubing. Ihr Anliegen ist es, dem modernen Menschen die Bedeutung der Römer, deren Leben und technische Errungenschaften vom 1. bis zum 2. Jahrhundert nach Christus begreifbar zu machen. Stammgäste sind auch Agnes und Gerhard Würdinger von der niederbayerischen Bajuwarengruppe „Baios“. Als bajuwarische Vorzeige-Familie werden sie ihr reiches Wissen über die Nutzung von Pfeil und Bogen im Frühmittelalter vermitteln.

Groß und Klein können sich natürlich auch selbst beim Pfeil- und Bogenschießen beweisen. Auf die jüngsten Gäste wartet zudem im Römermuseum ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Für die Bewirtung sorgt der Heimat- und Geschichtsverein Bedaium, der das große Römerfest gemeinsam mit der Tourist-Information Seebruck veranstaltet.

mmü

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser