Symphonieorchester gibt vier Konzerte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chiemgau - Das Chiemgauer Jugendsymphonieorchester trifft sich auch heuer wieder an Pfingsten, um gemeinsam ein Programm zu erarbeiten. Dies wird dann bei vier Konzerten vorgestellt.

Das Chiemgauer Jugendsymphonieorchester der Musikschulen im Landkreis Traunstein wird sich auch heuer wieder in den Pfingstferien in kleiner Besetzung zu einer Arbeitsphase treffen und das erarbeitete Programm in vier Konzerten präsentieren.

Ausgewählt wurden wieder reizvolle Kompositionen für Streichorchester. Zu Beginn steht die „Don Quichotte“- Suite von Georg Philipp Telemann. Farbenreich und ausdrucksstark wird in dieser barocken Komposition der tragikomische Roman von Miguel de Cervantes inklusive dem berühmten „Angriff auf die Windmühlen“ nacherzählt. Anschließend erklingt das Cellokonzert des Wiener Komponisten Georg Matthias Monn mit Lisa Albinger als Solistin. Lisa war langjährige Schülerin an der Musikschule Traunwalchen und studiert mittlerweile Cello an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl. Nach der Pause darf man sich auf die originelle „Simple Symphony“ des britischen Komponisten Benjamin Britten freuen. Dirigiert werden die Konzerte wieder von Ya-Wen Köhler-Yang.

Konzerttermine:

17. Juni, 20 Uhr, Heftersaal Grassau (Öffentliche Generalprobe)

18. Juni, 20 Uhr, Klosterkirche Traunstein

19. Juni, 15.30 Uhr, Konzertrotunde Bad Reichenhall

22. Juni, 20 Uhr, Burghof Tittmoning (Bei schlechtem Wetter im Scheibensaal der Burg)

Die Generalprobe in Grassau ist frei zugänglich, Spenden werden gerne entgegengenommen. Zu den Konzerten in Traunstein und Tittmoning gibt es Karten im Vorverkauf in den jeweiligen Tourist-Infos und Restkarten an den Abendkassen. In Bad Reichenhall sind Karten direkt an der Konzertkasse erhältlich.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser