Verein in voller Blüte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vorsitzender Felix Perl (stehend links) und sein Stellvertreter Ernst Wörtz (stehend rechts) ehrten Peter Wegewitz, Georg Inninger, Hans Wappmannsberger, Josef Weidacher, Johann Hengge, Hermann Rückert, Adi Bliemel, Josef Mayer, Martin Fischer, Georg Zangl (stehend von links), Gertraud Huber, Maria Röck, Marille Mittermayer, Traudl Eisenkolb, Solana Wildner und Max Büchler (sitzend von links) für ihre Treue zum Verein.

Prien - 455 Mitglieder zählt derzeit der Obst- und Gartenbauverein Prien und Umgebung. Eine große Zahl von ihnen fand sich zur Jahresversammlung im Hotel "Bayerischer Hof" ein.

Dabei waren der Rück- und Ausblick, Ehrungen und ein Kräutervortrag die Schwerpunkte.

Schriftführerin Notburga Wlach erinnerte in ihrem Bericht detailliert an ein blühendes und wachsendes Vereinsleben. So wurde zum 20-jährigen Bestehen der Freundschaft mit dem Mostviertel am Obst- und Kulturweg zwischen Greimharting und Krinning ein sogenannter Mostbirnzeiler, bestehend aus 13 neuen Mostbirnbäumen, angelegt.

Beim alle vier Jahre stattfindenden Blumenschmuckwettbewerb wurden im Vorjahr 80 Häuser und Gärten bewertet, bei zwei Kinderferienprogramm-Beiträgen kamen 37 Dirndl und Buam in nähere Berührung mit der Natur, mit 62 Personen wurde gemeinschaftlich die Landesgartenschau in Rosenheim besucht, 44 Personen machten sich für fünf Tage auf zu einer Exkursion ins italienische Friaul, bei der 50-Jahr-Feier des örtlichen Kneipp-Vereins wurden die Veranstalter stark unterstützt, in Rimsting wurde der "Tag des heimischen Obstes" gefeiert und bei Ausflügen wurden unter anderem Augsburg, Neubeuern (125-Jahr-Feier) und Breitbrunn (100- Jahr-Feier) besucht.

Die vielen Aktivitäten schlugen sich auch im Kassenbericht von Kassier Rupert Demmelmaier nieder. Trotz erhöhter Ausgaben war der Kassenstand zufriedenstellend. Lobend erwähnt wurden noch die ungezählten und ehrenamtlichen Arbeitsstunden am Priener Weinberg, am Obst- und Kulturweg, am Rosenbogen beim Heimatmuseum, am Rosenbeet bei der Eule, am Rafenauer Weiher sowie an weiteren Plätzen, die jahraus, jahrein gepflegt und verschönert werden.

In der Vorschau wurde unter anderem auf die Mostprämierung am Freitag, 25. März, im Gasthaus "Werndl" hingeweisen, auf die Maiandacht am 11. Mai am Priener Weinberg, auf den Tagesausflug am 19. Juni zum Kloster Schäftlarn und zur Roseninsel im Starnberger See. Bei der Primiz von Michael Steindlmüller am 26. Juni gestaltet der Obst- und Gartenbauverein wieder ein großes Blumenbild. Der Vereinsausflug führt heuer vom 4. bis 9. September nach Koblenz. Am 8. Oktober ist wieder "Tag des heimischen Obstes" in Rimsting.

Die goldene Ehrennadel mit Urkunde für inzwischen 40-jährige Mitgliedschaft zum Verein konnte an Konrad Feichtner und an Georg Inninger übergeben werden. Die Ehrennadel in Silber gab es für Adam Bliemel, Max Büchler, Waltraud Eisenkolb, Hans Feichtner, Josef Feichtner, Martin Fischer, Gertrud Gerber, Johann Hengge, Gertraud Huber, Walter Kofler, Franz Kollmannsberger, Simon Linhuber, Josef Mayer, Marille Mittermayer, Maria Röck, Hermann Rückert, Bernhard Schmidt, Gerda Scholze, Christian Steinbichler, Hans Wappmannsberger, Peter Wegewitz, Josef Weidacher, Gabriele Weinzierl, Ulrike Weißmüller, Solana Wildner und Georg Zangl. Für alle Geehrten gab es Glückwünsche und Präsente vom Orts- und vom Kreisverband.

hö/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser