Flugschule Chiemsee unter neuer Leitung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das“Flugschule-Chiemsee-Team“ (v.l.n.r) Wolfgang Marxt, Dr. Petra Carqueville und Robin Frieß

Aschau im Chiemgau - Rechtzeitig vor Beginn der neuen Gleitschirm-Flugsaison hat die Flugschule Chiemsee mit Sitz in Aschau den Besitzer gewechselt.

Die Flugschule wurde ursprünglich 1998 von Thomas Beyhl gegründet. Nach seinem tragischen Unfalltod im Jahr 2008 wurde das Unternehmen bis Ende 2010 von dessen Frau Birgit geleitet.

Mit dem Neustart will die Flugschule an alte Erfolge als führender Komplettanbieter rund um den Gleitschirm-Flugsport anknüpfen. Die neue Leitung liegt in den Händen der langjährigen Mitarbeiter Robin Frieß und Wolfgang Marxt. Ergänzt wird das Team durch Petra Carqueville, die durch ihre Industrieerfahrung methodisch-strategische Kompetenz beisteuern wird.

Das Leistungsspektrum der Flugschule Chiemsee umfasst neben einer individuellen und kompetenten Beratung ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsangebot sowie ein breites Angebot an Equipment aller führenden Hersteller. Das moderne Servicecenter bietet neben den vorgeschriebenen, sogenannten „2-Jahres-Checks“ auch Reparaturen rund um die Gleitschirmausrüstung. Die Flugschule liegt in traumhafter Lage am Fuße der Kampenwand mit idealer Anbindung an den Flugbetrieb.

Geschäftsführer Robin Frieß: „Unsere Geschäftsräume zählen wohl europaweit zu den modernsten in der gesamten Gleitschirmszene. Durch die funktionale Architektur und einer reinen Arbeitsfläche von über 400m² stehen optimale Grundvoraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten zur Verfügung.“

Unter dem Motto „Freiheit gemeinsam erleben“ präsentiert sich die neu formierte Flugschule Chiemsee erstmals auf der Fachmesse Thermik 2011 am 12. Februar in Sindelfingen einem breiten Fachpublikum.

Pressemitteilung der Flugschule Chiemsee GmbH & Co KG

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser