Mit 1,6 Promille und in Schlangenlinien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Als die Polizei einen Kastenwagen kontrollieren wollte, der "auffällig" geparkt war, schlug ihnen bereits beim Annähern starker Alkoholgeruch in die Nase.

In der Nacht zum Donnerstag, 09. Juni sah eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Prien, gegen 1.20 Uhr, einen schwarzen Mercedes Kastenwagen, der in auffälliger Weise vor einem Gewerbebetrieb in Prien, Am Reitbach, abgestellt war.

Nachdem die Beamten den Streifenwagen wendeten, um das Fahrzeug zu kontrollieren, fuhr dieses auf der Hochriesstraße in Richtung Ortsmitte davon. Nach kurzer Verfolgung konnte der Kastenwagen eingeholt, angehalten und der 37-jährige Fahrer, der aus Breitbrunn stammte, einer Kontrolle unterzogen werden. Schon bei der Annäherung an das Fahrzeug schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. So ergab dann auch ein bei dem Breitbrunner durchgeführter Alkotest eine Atemalkoholkonzentration von 1,62 Promille.
Aufgrund des hohen Wertes wurde der Führerschein des 37-Jährigen noch vor Ort sichergestellt, eine Blutentnahme im Krankenhaus Prien durchgeführt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Nach Beendigung der Maßnahmen ist dem Breitbrunner noch eine Freifahrt im Streifenwagen zu seinem Wohnort spendiert worden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien am Chiemsee

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser