Beamte in Sachen Jugendschutz unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - Die Beamten der Polizeiinspektion Grassau waren in den vergangenen vier Wochen in Sachen Jugendschutz sehr gefordert:

In den letzten vier Wochen wurden durch die Polizeiinspektion Grassau Schwerpunktkontrollen im Bereich Jugendschutz und Bekämpfung des Drogenmissbrauchs durchgeführt. Mit zusätzlichen uniformierten aber auch zivilen Streifen kontrollierten die Beamten verstärkt an Örtlichkeiten wie beispielsweise vor Schulen, in Gaststätten am Bahnhof Übersee und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln. Dabei mussten 22 Jugendliche zwischen 13 und 17, die beim Zigarettenrauchen angetroffen wurden, ihren Eltern übergeben werden.

Zigarettenkonsum wird allgemein als Einstieg und Voraussetzung für weiterführenden Drogenkonsum gesehen und stellt somit insbesondere für Jugendliche eine nicht zu vernachlässigende Gefahr dar. Die Reaktion der Eltern war zumindest den Beamten gegenüber auch dementsprechend positiv. Nicht ganz so glimpflich ging es für ein Trio aus Unterwössen und Grassau aus: Bei einem der Drei wurden bei einer Wohnungsdurchsuchung Kokain und sogenanntes Streckmittel (Lactosepulver) aufgefunden. Zusätzlich war dieser noch im Besitz eines Dolches aus dem Dritten Reich.

Ein ganzes Szenario von verschiedenen Straftaten bis nach Prien und Rosenheim hineinreichend bot sich in Übersee, wo eine Party von der Polizei beendet wurde. Bei der Überprüfung der Teilnehmer stellte sich heraus, dass die fünf Partygäste illegale Arzneimittel konsumierten, einer der anwesenden Gäste konnte als Händler ermittelt werden und wurde vorläufig festgenommen. In der Wohnung befand sich diverses Diebesgut wie eine Digitalkamera und Bargeld, die kurz zuvor von einem Gastwirt als gestohlen gemeldet worden waren. Im weiteren Verlauf der Vernehmung eines 19jährigen Partygastes konnten noch mehrere Diebstähle in Rosenheim und Traunstein aufgeklärt werden. Auf Grund der Vorstrafen und der vorliegenden Taten erging vom Amtsgericht Traunstein ein Haftbefehl gegen diesen jungen Mann. Hinzuschauen und unsere jungen Menschen vor dem Konsum und die Suchtfolgen zu bewahren ist eine Verpflichtung aller. Die Polizeiinspektion Grassau wird weiterhin auch außerhalb dieser Schwerpunktaktionen die Problematik angehen und steht für Fragen zu Drogenmissbrauch und Jugendschutz zur Verfügung. Sprechen sie mit ihren Kindern über dieses Thema und sprechen sie uns bei Fragen an.

Pressebericht Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © pa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser