Gesundheitliche Probleme

65-Jähriger verstirbt auf offener Straße

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Am Dienstag kam es mitten auf der Bahnhofstraße zu einem tragischen Unglück: ein 65-Jähriger kippte einfach auf offener Straße um - trotz schneller erster Hilfe verstarb der Mann.

Am Dienstagabend brach ein 65-jähriger Bergener in der Bahnhofstraße in Bergen auf offener Straße bewusstlos zusammen. Eine Anwohnerin, die dies beobachten konnte, verständigte unverzüglich den Rettungsdienst. Ein zufällig vorbeikommender 43-jähriger Bergener Rettungssanitäter leitete unverzüglich die Reanimation ein, die durch die ebenfalls alarmierte Bergwacht fortgeführt wurde.

Trotz des richtigen Handelns der Ersthelfer und dem schnellen Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt, konnte der Mann nicht mehr gerettet werden und verstarb noch vor Ort. An dieser Stelle wird den Anwohnern und Passanten gedankt, die sofort Maßnahmen der Ersten Hilfe einleiteten und die eingesetzten Rettungs- und Polizeikräfte tatkräftig unterstützten.

Schnelle Maßnahmen können Leben retten

Auch wenn das Leben in diesem Fall nicht mehr gerettet werden konnte, ist eine unverzügliche Herz- Lungen- Wiederbelebung entscheidend. Mit jeder Minute ohne Maßnahmen, schwindet die Überlebenschance. Auch Laien sollten nicht davor zurückschrecken, da man nur Fehler machen kann, wenn man nicht hilft.

Pressemeldung: Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser