Reichenhaller geschnappt und geständig

Schuhabdruck überführt Kindergarten-Einbrecher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau/Bernau/Bad Reichenhall - Eine Einbruchsserie in Kindergärten im Chiemgau hielt die Ermittler in Atem. Jetzt konnte die Polizei einen Tatverdächtigen festnehmen. Dabei wurde dem Mann ein Schuhabdruck zum Verhängnis:

Wie bereits berichtet, kam es Anfang November zu zwei Einbrüchen in Kindergärten in Bernau und Aschau. Bei der Spurensicherung konnte an einem Einbruchsobjekt eine Schuhspur gesichert werden. Im Zuge aufwändiger Ermittlungen führte die Spur schließlich zu einem 52-jährigen Tatverdächtigen aus dem Raum Bad Reichenhall.

Schuhabdruck überführt Täter

In intensiver Zusammenarbeit zwischen der Polizei Prien und der Polizei Bad Reichenhall, in die auch die Polizei Grassau eingebunden war, konnte beim Tatverdächtigen ein Paar Schuhe vorgefunden und sichergestellt werden. Das sichergestellte Schuhwerk konnte schließlich dem Schuhabdruck am Tatort zugeordnet werden.

52-Jähriger gesteht zwei weitere Einbrüche

Bei seiner Vernehmung legte der Tatverdächtige letztendlich nicht nur ein Geständnis ab, was die Einbrüche in Bernau und in Aschau betrifft, sondern gestand auch die Einbrüche in Kindergärten in Grassau und Marquartstein. Damit konnten nun in relativ kurzer Zeit vier Einbrüche geklärt werden.

Der geständige 52-Jährige muss sich nun im Rahmen des geführten Strafverfahrens verantworten, über die Konsequenzen, insbesondere hinsichtlich einer etwaigen Freiheitsentziehung, entscheidet die Staatsanwaltschaft.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser