Durch unsichere Fahrweise aufgefallen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Am Samstagabend gegen 00.15 Uhr, machte ein Fahrzeuglenker in der Mühldorfer Strasse durch unsichere Fahrweise eine Zivilstreife auf sich aufmerksam.

Der Altöttinger fuhr leichte Schlangenlinien und zudem unbeirrt mit Fernlicht, obwohl der Gegenverkehr in ständig darauf hinwies. Bei der Kontrolle war die Usache für seine Fahrweise schnell gefunden. Der Alkomat zeigte knappe 1,3 Promille. Der 33-jährige Lagerarbeiter, der erst seit einem Jahr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, musste seinen Führerschein sofort abgeben und wird wohl längere Zeit darauf verzichten müssen. Zur Feststellung des genauen Alkoholwertes wurde der Mann zum Zwecke der Blutentnahme in die Kreisklinik gebracht.

Im Rahmen des Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet ihn eine empfindliche Geldstrafe.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser